Donnerstag, 29. Juni 2017

Im Restaurant ein kurzes Tischgebet sprechen? - Benimm-Expertin hält das für "übergriffig"!

So weit sind wir inzwischen schon:
Eine bekannte Kommunikationstrainerin,
die Kurse in gutem Benehmen gibt, hält ein im Restaurant vor dem Essen gesprochenes Gebet - sie war dabei als Gast sogar ein-
geladen (!)
-  glatt für "übergriffig". 

Religions sei doch Privatsache, findet sie,
und lautes Beten hält die Dame gar für
eine "bigotte Show". ---> HIER !

Fast schon witzig dagegen, wenn sie in
ihren Kursen über Tischmanieren von Kindern spricht. Da schlägt sie in der "Süddeutschen Zeitung" im Interview doch glatt vor, man könne in den Familien
ja beim gemeinsamen Essen "eine weiße Decke auflegen", und wer von
den Kindern "am längsten ohne Flecken auf dem Tuch durchhält, darf
den Nachtisch am nächsten Tag bestimmen..."
---> HIER !
Kann es sein, dass die Dame nicht weiß, wie schwer - und wie kostspielig
Flecken z.B. von Tomatensoße aus einer weißen Tischdecke entfernt wer-
den können 
- bei uns im Ort kostet die Reinigung einer großen Tisch-
decke ca. 10 Euro! -
?
Da scheint es mir als erfahrenem Opa sinnvoller zu sein, man lässt die Tischdecke ganz weg, schmückt den Tisch mit einem Strauß Blumen und erspart allen den Stress. Statt zweimal Tischdecke reinigen gibt's für das Geld dann ein schönes Vorlesebuch!
Wenn Menschen also Gott ihre Dankbarkeit zeigen wollen und ein Gebet sprechen, dann ist das übergriffig?! - Ich schätze mal, Gott wird es genau andersrum sehen: Undankbare Menschen, die es noch nicht einmal nötig haben, für die Gaben zu danken, verhalten sich übergriffig und fast schon beleidigend.

Aber mal grundsätzlich: Was sollte denn dagegen sprechen, ein kurzes Gebet im Restaurant zu sprechen, wenn es nicht zu laut gesprochen wird? Es ist doch gut, wenn Menschen ihren Glauben nicht verstecken, und die Christen sind im Lokal sogar so tolerant, die Menschen nicht zu kritisieren, die ein Gebet vermeintlich nicht nötig haben...
Übrigens:  In den USA betet die Hälfte der Bürger vor dem Essen, und ein Restaurant gibt sogar einen Rabatt von 15 %, wenn Gäste erkennbar beten... ---> HIER und HIER !