Freitag, 16. Juni 2017

Prozession an Fronleichnam? - Von Papst Franziskus persönlich abgeschafft!

Manche der einsamen Entscheidungen von Papst Franziskus kann man mit einem Fragezeichen versehen. Für dieses Jahr und damit für die Zukunft hat er z.B. die traditionelle Prozession an Fronleichnam abgesagt und den Termin auf den nach-
folgenden Sonntag verlegt.
Als Begründung gab er laut seinem Sprecher Greg Burke an, dann könnten mehr Menschen daran teilnehmen.
Es ist mal wieder kompliziert, fürchte ich. Richtig ist, dass der Festtag Fronleichnam in Italien seit 1977 aus wirtschaftlichen Gründen vom italienischen Staat als genereller Feiertag abgeschafft worden ist, obwohl Italien weit überwiegend katholisch ist. Daher folgen schon seit Jahren viele Pfarreien (aber längst nicht alle! ---> HIER !) der Empfehlung der italienischen Bischofskonferenz, die Prozession auf den Sonntag zu ver-
legen, eine Notlösung, die zum hü und hott in italienischen Pfarreien geführt hat.

Ich schätze mal, die ausländischen Pilgergruppen, die über Fronleichnam langfristig in Rom gebucht haben, werden über diese ziemlich kurzfristige Entscheidung des Papstes nicht sonderlich begeistert sein. Vielleicht wäre es, wie man es in manchen Videos sehen kann ( ---> HIER !), die elegan-
tere und durch die vielen Lichter auch schönere Lösung gewesen, die Pro-
zession einfach auf den Abend zu verlegen, dann hätten die Arbeitnehmer auch alle Zeit.

Und noch besser fände ich, wenn die Kirche in Italien unter Führung des Papstes eine Initiative von Politikern unterstützen würde, Fronleich-
nam wieder als arbeitsfreien Feiertag einzuführen. ---> HIER !

Und zum Schluss etwas Ironie: Die Entscheidung, die Prozession zu verlegen, wird hoffentlich nicht dazu führen, dass der Papst den Heiligen Abend auf den kommenden Sonntag verschiebt, denn Heilig Abend fällt 2018 auf einen Montag...!
Man schaue zur Verschiebung ---> HIER !