Montag, 26. Juni 2017

Star-Psychologin? - Liebe Frauen, immer schön still halten, wenn euch Vergewaltigung droht!?

In den Medien wird sie als eine Art Star-Kriminalpsychologin gehandelt: Die Psycho-Expertin Lydia Benecke rät, wenn Medienberichte zutreffen, den Opfern von manchen Sex-Angriffen, sich lieber nicht zu wehren, denn das mache den Täter nur noch aggressiver.
Sich zu widersetzen könne eine "tödliche Gewalteskalation bewirken", und deshalb sei es in bestimmten Fällen richtig, alles ohne Gegenwehr über sich ergehen zu lassen.

Ja, es mag solche Situationen geben, so z.B., wenn der Vergewaltiger der Frau ein Messer an die Kehle setzt. Generell kann man vor solchen Ratschlägen aber nur warnen, denn was Psychologen manchmal vergessen, sind die juristischen Aspekte.
Immer wieder passiert es, dass Vergewaltigungen nicht vor Gericht kom-
men oder der Täter das Gericht als freier Mann verlässt, weil die Juristen den Tatbestand der Vergewaltigung nur zugrunde legen, wenn ein klarer Widerstand der Frau vorhanden war, ansonsten wird das eher als stillschweigendes Einverständnis gewertet. 

Es ist schwierig, ich weiß. Patentrezepte gibt es nicht, und offenbar auch nicht von Psychologinnen...
Man schaue ---> HIER und HIER und HIER !