Sonntag, 16. Juli 2017

Helfer sind enttäuscht: "Kaum jemand will an Flüchtlinge vermieten"

Was Ehrenamtliche aus der Region Köln in einem Zei-
tungsartikel berichten, ist sicher kein Einzelfall:
Es ist sehr, sehr schwierig, auf dem freien Markt geeigneten Wohnraum für Flüchtlings-
familien zu bekommen, trotz monate- oder jahrelanger Suche.
Persönliches Fazit eines Helfers: Man sei inzwischen "sehr, sehr müde" ---> HIER !

Das scheint der typische Unterschied zwischen Theorie und Praxis zu sein: Wenn man in einer Umfrage befragt wird, so ganz aus der Ferne, ja dann ist man tolerant und den Flüchtlingen wohlgesonnen, zumindest etwa die Hälfte der deutschen Bevölkerung. Wenn man allerdings selbst konkret mit dem Problem kon-
frontiert wird, dann sieht das schon anders aus: Flüchtlinge, na klar, aber bitte nicht bei uns! - Umfrage ---> HIER !

Wer nun letztlich Recht behalten wird, die eher pessimistischen Lage-
beurteiler, oder die Optimisten, das wird die Zukunft den Deutschen zeigen. Dieser Professor gibt jedenfalls eine ziemlich düstere Prognose ab - das Deutschland, wie wir es kennen, werde es bald nicht mehr geben... Man lese ---> HIER !