Montag, 17. Juli 2017

Paukenschlag bei Meisner-Beisetzung: Papst Benedikt XVI. fragt, ob die Kirche fast kentert!

Er hat es in seinem im Dom
von Kurienerzbischof Gänswein verlesenen Grußwort schön verpackt, damit es nicht zu deftig wirkt, aber in den Medien ist der Schlenker in
der Botschaft von Papst em. Benedikt XVI. durchaus an-
gekommen, in dem er fragt,
ob das Boot der Kirche "fast zum Kentern angefüllt" ist.
Laut "BILD"-Zeitung soll das eine Warnung sein vor dem wachsenden Einfluss des Zeitgeistes in der Kirchenführung, klugerweise ohne
Papst Franziskus dabei ausdrücklich zu benennen.

Die ungewöhnliche Botschaft lässt jedenfalls erahnen, wie sehr auch Benedikt XVI. unter der Entwicklung und den Dissonanzen der letzten Monate leidet.
Man schaue ---> HIER und HIER und HIER

Das obige Foto zeigt mal wieder einen aktuellen Einblick in unser nicht digitales Privatleben: Gerade ist bei uns im Garten Kartoffelernte...