Montag, 3. Juli 2017

... und schon gibt's Ärger für Nachfolger von Kardinal Müller: Missbrauch durch einen Priester nicht angezeigt!

Solch einen misslungenen Start hat sich der Nachfolger von Kardinal Müller als Glaubens-
präfekt wohl ebenso wenig vorgestellt wie sein Chef, Papst Franziskus:
Der "Neue", Erzbischof Luis Francisco Ladaria Ferrer, gerät in die Schusslinie der Medien, weil er laut heutigem Bericht der ital-
ienischen Zeitung "Repubblica" einen Fall von Missbrauch durch einen Priester nicht bei den staatlichen Behörden angezeigt hat. Der Täter wurde ganz diskret aus dem Priesterstand entlassen...

Man lese ---> HIER und HIER und HIER !
Man achte jetzt mal darauf, wie die deutschen Medien reagieren. Wäre das einem konservativen Bischof oder Kardinal passiert, wäre es tagelang ein Thema und man würde lauthals den Rück-
tritt fordern...