Samstag, 22. Juli 2017

Vatikan-Zeitung "Osservatore Romano" beschwert sich: Unfaire Medienberichte über Gewalt bei Regensburger Domspatzen!

Donnerwetter, das ist mal mutig! - Mitten in der hitzigen Debatte über die Geschehnisse bei den Regensburger Dom-
spatzen bezieht die Vatikan-Zeitung "Osservatore Romano" klar gegen die meisten Medien Stellung und wirft diesen vor, mit zweierlei Maß zu messen.
Sogar den Leitartikel, das journalistische Aushängeschild, bemüht die Vatikan-Zeitung am heutigen Samstag dafür, um sich über die unfaire Berichterstattung der Medien zu beschweren. In den Artikeln werde einiges verdreht und verschwiegen, und so entstehe z.B. durch Formulie-
rungen der Medien der falsche Eindruck, es handele sich dort um 547 Fälle von sexuellem Missbrauch.

Man lese ---> HIER und HIER !
Jetzt bin ich aber mal gespannt, ob ein Empörungs-Tsunami gegen den Vatikan losbricht...