Mittwoch, 9. August 2017

FAKENEWS: Wenn Papst Franziskus einem Homo-Paar zur Taufe seiner Kinder gratuliert...

Seit gestern liest man an vielen Stellen im Internet davon: Ein Homo-Paar teilt der Öffentlich-
keit mit, es habe quasi den Segen von Papst Franziskus, denn der habe dem Paar aus-
drücklich zur Taufe seiner Kinder gratuliert.
Versteht sich von selbst, dass ein Teil der schlagzeilengie-
rigen Medien auf solch einen plumpen Täuschungsversuch hereinfällt, denn die "Story" ist das, was zählt!

Tatsächlich war es allerdings etwas anders: Viele Tausende von Paaren schreiben an den Vatikan und erbitten eine nette Antwort oder gar Segens-
wünsche aus dem Vatikan; das reicht von Ehejubiläen bis zu Taufen.
Und so schrieb man - vermutlich ohne allzu viele Details zu verraten - an die Vatikan-Bürokratie, um Glückwünsche für die jugendlichen Täuflinge zu erhalten, und die dortigen Mitarbeiter schickten prompt ein tausendfach kopiertes Standardschreiben zurück mit einer Gratulation im allgemeinen Auftrage des Papstes.

Also: Viel Wind um fast nichts, aber eine ärgerliche Schwinde-
lei, die aufgeflogen ist und keinesfalls eine Zustimmung zur Homo-Ehe ist!

Man schaue ---> HIER und HIER und HIER und HIER !