Mittwoch, 9. August 2017

Heftiger Streit im Bistum Trier: Bischof Ackermann reagiert - mit einem Brief...!

Es ist sicher nicht die einzige Pfarr-
gemeinde, in der es rumort, doch in Freisen im Bistum Trier rumort
es besonders heftig und auch schon besonders lange.
Es haben sich längst zwei Lager gebildet, die sich gegenseitig mehr oder weniger "anfeinden", und nun hat Bischof Ackermann endlich öffentlich reagiert.
Wer nun denkt, der Bischof sei zur Basis angereist, um mit den Beteiligten ins Gespräch zu kommen, der muss erfahren, das dem nicht so ist; vielmehr schickt er zum Verlesen einen Hirtenbrief aus Trier. - Allerdings muss der Fairness halber angemerkt werden, dass es auch in der Vergangenheit schon einige Gespräche von Vertretern der Bistumsleitung mit "Verantwortlichen" (Näheres steht nicht da, wer das war) aus Freisen gegeben hat.

Jedenfalls werden die Gläubigen jetzt schriftlich belehrt, dass umfang-
reiche kirchenrechtliche Untersuchungen - insbesondere gegen
den suspendierten Pfarrer
- laufen und nun mal "ihre Zeit" brauchen.
Laut "Saarbrücker Zeitung" ist der Bischof zu der Erkenntnis ge-
kommen, dass er nicht einfach "von Trier aus" die Versöhnung der Streithähne anordnen könne, sondern das müsse man schon selber
vor Ort tun... ----> HIER !

Richtig, Herr Bischof, aber so ein "Hirtenbrief" ist wohl eher nicht
das Gelbe vom Ei in einem Dauerkonflikt. Das kommt - zumindest für den Beobachter aus der Ferne - nur als bürokratischer Akt rüber, als Belehrung wie bei einem Lehrer unter dem Diktatheft des Schülers: "Bitte zukünf-
tig schöner schreiben!"

Bei allem Risiko, das so etwas birgt, geht nichts über die persönliche Be-
gegnung, über den Kontakt von Mensch zu Mensch, und auch, dass man sich die Hand gibt und gegenseitig anschaut. - Nein, von Trier aus können Sie den Streit nicht aus der Welt schaffen, aber wie wäre es mit einer bal-
digen Dienstreise nach Freisen?

Als langjähriger Lehrer und stellvertretender Schulleiter einer großen Schule mit fast 1.000 Schülern habe ich gelernt: Mit einem Papier zum Abheften kann man zwar die Bürokraten glücklich machen, aber keinen Konflikt lösen. - Man schaue auch ---> HIER und HIER und HIER
und HIER und HIER !

(Aber vielleicht sehe ich das alles ja ganz falsch. Dann möge man mich informieren. Ich komme dafür auch gerne ins Ordinariat in Trier...)