Donnerstag, 7. September 2017

Polizei nach Anwohner-Beschwerde: "Am besten ziehen Sie aus Duisburg-Marxloh weg!"

Meine regelmäßigen Leser wissen Bescheid: Duisburg-Marxloh ist ein schlimmes Beispiel für soziale Probleme
in deutschen Städten, die ins-
besondere auch durch "zuge-
wanderte"
Mitbürger so massiv geworden sind.
Man lese meine früheren Artikel ---> HIER und HIER !
Nun schreit die örtliche Politik laut Alarm und fordert jetzt Hilfe
von der Bundesregierung,
wie "Stern-TV" ausführlich berichtet.
Da kommen denn auch Anwohner zu Wort; eine Frau bekam laut eigener Aussage auf ihre Beschwerde hin von der Polizei zu hören: "Am besten ziehen sie aus Marxloh weg!" ---> HIER und ein beeindruckendes Video ---> HIER !

Nun sollte man aber bitte nicht so tun, als sei das ein Einzelfall; die Lage hat sich in vielen Städten deutlich verschlechtert. Man schaue nur mal auf Berlin und Leipzig ---> HIER und Video HIER !
Mein kleiner Artikel ist übrigens keine Panikmache, sondern ganz im Gegenteil ein Appell an die Bundespolitik, etwas schneller aus dem Rede-Modus in den Jetzt-tun-wir-wirklich-was-Hilfreiches-Modus über-
zugehen...

Kommentare:

  1. Leute, beschwert euch nicht,
    noch geht es uns in Deutschland vergleichsweise gut.

    Man schaue nur mal die Videos
    https://www.youtube.com/watch?v=W2tBqV4wOOY

    https://www.youtube.com/watch?time_continue=1&v=QRr69R8sUo4

    https://www.youtube.com/watch?v=Mq1uiyhTGRY

    AntwortenLöschen
  2. Duisburg-Marxloh ist besonders krass,
    aber keineswegs eine Ausnahme, leider!

    Ein paar andere Szenen aus Duisburg
    https://www.youtube.com/watch?v=ubZjursWnK8

    https://www.youtube.com/watch?v=2_5heZI7UD4&feature=youtu.be

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
=================================================================================