Sonntag, 22. Oktober 2017

Katholische FAKENEWS? - Papst soll Kardinal Schönborn wegen Islam attackiert haben!

Wie so oft, wird's wieder schwierig, was (angebliche) Papstäußerungen betrifft: Gestern entwickelte sich in einigen Medien im Laufe des Tages ein richtiger Aufreger: "Papst kri-
tisiert Kardinal Schönborn"
- konnte man zuerst im linksliberalen österreichischen Nachrichten-
magazin "PROFIL" lesen - Papst Franziskus sei gegen die "indiffe-
rente"
Haltung, und dann wörtlich: "Ich habe zur Islamisierung einen anderen Zugang als Ihr Kardinal", habe er einer Besuchergruppe in einer Privataudienz anvertraut. - Ob das freilich so stimmt, steht in den Sternen, denn "PROFIL" ist offenbar nicht bereit, den Namen des Informanten preiszugeben, wobei man allerdings rauskriegen kann, um welche Gruppe es sich gehandelt hat.
Im Protokoll zur Audienz steht jedenfalls nichts davon, und man ver-
mutet, der Papst habe dies (wenn überhaupt) am Rande zu ein paar Besuchern gesagt.

Nun kann man also würfeln, ob die Nachricht stimmt oder nicht - oder
wie sie denn überhaupt gemeint sein könnte. Ein weiterer Fall von Papst-Exegese - oder schlicht eine Presse-Ente?

Man schaue ---> HIER und HIER und HIER und HIER und HIER !

Kommentare:

  1. Sehr interessante Verlinkungen des Kreuzknappen,
    insbesondere der blaue und der grüne!
    Das riecht schon sehr nach innerösterreichischen Querelen,
    bei denen man dem Wiener Kardinal eins auswischen wollte
    wegen seiner bekannt "liberalen" Haltung.
    Man erinnert sich ja auch an allerlei Pressemeldungen der
    Vergangenheit über angebliche Telefonanrufe des Papstes,
    bei denen er den Leuten dies oder jenes gesagt haben soll.
    Seitdem ist der Papst sehr vorsichtig geworden mit Anrufen,
    man liest fast nichts mehr davon. Er hat gemerkt, wie leicht
    es ist, dass man ihm das Wort im Mund rumdreht!

    AntwortenLöschen
  2. Statt Würfel kann man es auch mit einer Blüte versuchen,
    bei der man die Blätter auszupft: Es stimmt, es stimmt nicht,
    es stimmt, es stimmt nicht...
    Das Ganze scheint mir eine ziemlich aufgeblasene Presseaktion
    zu sein. Entweder die Zeitung nennt endlich den Namen des
    Informanten, oder für mich ist das erstunken und erlogen!

    AntwortenLöschen
  3. Das sind alles nur Nebelkerzen. Wer behindert denn eine wirksame Bekämpfung der ungesteuerten Einwanderung? Wer treibt denn durch seine Reden die islamische Invasion voran?
    Möge ein jeder erst einmal vor der eigenen Tür kehren.

    AntwortenLöschen
  4. Ordinariatsgeschädigter22. Oktober 2017 um 08:58

    Einfach mal die Logik benutzen!
    Kardinal Schönborn ist einer derjenigen Kardinäle,
    die dem Papst am nächsten stehen. Man erinnere sich nur
    an die Familiensynode und die Enzyklika, die Schönborn
    vorstellen durfte.
    Der Papst wird doch nie im Leben so dumm sein, einen seiner
    besten Freunde in die Pfanne zu hauen, zumal er gerade in
    jetzigen schwierigen Zeiten dringend Freunde braucht...!

    AntwortenLöschen
  5. In China ist mal wieder ein Sack Reis umgefallen...!

    AntwortenLöschen
  6. Semper Catholicus22. Oktober 2017 um 11:02

    Fake News! Da stimmt kein Wort.
    Dieser unselige Papst ist doch einer der Hauptschuldigen an der Invasion der Surensöhne.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Kommentar, der einen Screenshot wert ist.

      Löschen
    2. hallo, Ihrer dagegen mit Sicherheit nicht!
      Solche Einschüchterungen von linksgrün kennen wir
      ja zur Genüge!

      Löschen
    3. Lesetipp für schlecht Informierte wie "hallo"

      https://www.facebook.com/Surensohn/posts/598812496887337

      Löschen
  7. Der Papst lernt es einfach nicht,
    sein spontane Zunge unter Kontrolle zu bringen!

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================