Donnerstag, 9. November 2017

Aus für Handys! - Papst Franziskus leidet unter der Foto-Sucht bei der Messe im Petersdom!

Da kann man ihm wohl nur zustimmen - Papst Franziskus hat sich gestern bei der Gene-
ralaudienz auf dem Petersplatz über die grassierende Foto-Sucht bei Gläubigen und sogar bei Bischöfen bitter beklagt.
Bei der Heiligen Messe
sei das schrecklich
, denn
es heiße schließlich "Erhebet die Herzen" und nicht die Handys!

Schließlich sei die Heilige Messe keine Show und kein Spektakel, erinnerte der Papst an den Ernst des Geschehens bei der Eucharistiefeier. 
Kann sein, dass es jetzt Leute gibt, die sagen, er habe ein solches Verhalten selbst doch geradezu gefördert, indem er fast in jede Kamera blickt, die sich ihm darbietet.
Mag sein, dass er da nicht ganz unschuldig ist, aber in der Messe haben solche Werkzeuge nun wirklich nichts zu suchen, das finde ich auch. - Aber wie kann man das konkret abstellen?

Man lese ---> HIER und HIER !

Kommentare:

  1. Das sind doch nur schöne Worte, sonst ist er doch auch
    "ganz geil" (Pardon!) darauf, fotografiert zu werden.
    Wenn er das wirklich ernst meinen würde, dann könnte er
    im Petersdom ein striktes Fotoverbot durchsetzen!
    Mal wieder eine Äußerung von ihm, die nur Effekthascherei ist
    und sonst nichts.

    AntwortenLöschen
  2. Warum wird dann nicht am Eingang zum Petersdom
    kontrolliert, wenn jemand die Messe besucht, ob dessen
    Smartphone ausgeschaltet ist?
    Klar kann man das heimlich wieder einschalten, aber so würde
    der moralische Druck doch deutlich erhöht.
    Man könnte auch große Schilder anbringen, auf denen steht,
    dass Verstöße gegen das Fotografier-Verbot 50 Euro kosten,
    dann würde das schnell aufhören - und Sitznachbarn in der
    Bankreihe hätten mehr Mut, um einzuschreiten!

    AntwortenLöschen
  3. Ist doch einfach: Wer im Petersdom (oder gerne auch sonstwo!)
    mit dem Handy fotografiert, fliegt raus!
    Wenn man das vier, fünfmal öffentlichkeitswirksam praktiziert
    und in den Medien Bilder davon erscheinen, dann ist im Nu
    Ruhe im Karton!
    Das Problem ist nur: Man muss es auch wirklich wollen!

    AntwortenLöschen
  4. Johannes Paul II. ist Schuld.

    AntwortenLöschen
  5. Das stimmt. Wenn ein Papst mediengeil war, dann JP II.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================