Montag, 8. Januar 2018

Danke für Ihr Interesse: Vier Millionen Klicks, 40.000 Leserkommentare in meinem Blog!

Vor ziemlich genau fünf Jahren hat es mit dem "Kreuzknap-
pen"
angefangen, der erste Artikel stammt vom 11. Januar 2013 (vorher gab's fünf Jahre lang den Vorgängerblog "Mein Predigtgarten", der nicht mehr online ist). - Inzwischen sind knapp vier Millionen Klicks gezählt; monatlich gibt's derzeit ca. 95.000 Besuche (Re-
kordmonat 106.000); damit ist der "Kreuzknappe" vermutlich der erfolg-
reichste katholische Blog im deutschsprachigen Raum.
Besonders lebendig wird ein Blog durch die Leserzuschriften, von denen es mit dem heutigen Tag genau 40.145 gibt; die Leserkommentare sind gleichzeitig aber auch immer wieder ein Aufreger-Thema. ---> HIER !

Um was ich Sie bitten möchte: Begleiten Sie mich und meinen Blog mit Ihrem Gebet, das ist mir sehr wichtig!
Dankbar bin ich auch für Themen-Anregungen und Linktipps, die man mir per E-Mail zusenden kann. Grundsätzlich gilt Vertraulichkeit bezüglich der Identität meiner "Informanten", es sei denn, es ist ausdrücklich etwas anderes vereinbart.  
                       Herzlichen Dank für Ihr Interesse, liebe Leser!
Das war übrigens mein allererster Artikel  ---> HIER

Kommentare:

  1. Der erfolgreichste Blog ist feinschwarz.net!

    https://theopop.de/top-blogs-2017/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank für den tollen Hinweis!
      Ich kenne den Blog nicht näher und weiß nicht,
      ob es ein katholischer Blog ist.
      Habe gerade auf die Schnell mal gegoogelt:
      "feinschwarz.net" kommt auf ca. 70.000 Einträge
      bei google, "NUR EIN KREUZKNAPPE" auf 96.000.
      So weit ich das sehe (ich kenne "Theopop" nicht
      näher), ist der "Kreuzknappe" dort überhaupt nicht
      aufgeführt...

      Löschen
    2. "Toppop", ich will Ihnen ja nicht zu nahe treten, aber das Blog "feinschwarz" ist für mich als Normalleser, der kein Akademiker ist, ungefähr so spannend wie ein Telefonbuch.
      Da lobe ich mir doch den temperamentvollen Kreuznappen!

      Löschen
    3. Es geht ja eigentlich um den "Kreuzknappen"
      und sein "Jubiläum" (ich gratuliere herzlich!),
      aber auch "feinschwarz.net" ist interessant.
      Ein Konkurrenzdenken ist da ohnehin völlig fehl
      am Platze; es handelt sich eher um Ergänzungen.
      Dass die Texte dort eher auf professoralem Niveau
      angesiedelt sind, darf aber doch wohl kein Vorwurf
      sein, Elena!
      Aber wer mag, lese mal die ersten paar Zeilen des
      neuesten Artikels...

      http://www.feinschwarz.net/vergesst-den-ehrenamtsbegriff/

      Löschen
  2. ein Priester (76 Jahre)8. Januar 2018 um 18:18

    Das will ich gerne tun, auch bei der nächsten Hl. Messe
    morgen früh. Und eine "Bitte" meinerseits: So sehr ich
    Ihre Beiträge schätze und immer schon gespannt bin, was
    als Nächstes folgt, empfehle ich Ihnen angesichts Ihrer
    Gesundheitsprobleme, mit Ihren Kräften zu haushalten,
    auf dass Sie uns noch lange erhalten bleiben...!

    AntwortenLöschen
  3. Machen Sie weiter so!
    Was die Leserbriefe betrifft, so sind sie in der
    Tat das Salz in der Suppe, aber manchmal würde ich mir
    bei einigen Diskutanten eine höflichere Umgangsform
    wünschen.

    AntwortenLöschen
  4. Christian Fischer8. Januar 2018 um 18:49

    Ich finde Ihren Blog toll und gratuliere!
    Wenn Sie es einrichten könnten, würde ich mich über
    mehr Berichte freuen, in denen VORBILDER und "Helden des
    Alltags" vorgestellt werden.
    Pardon, aber das Kirchengezänk ist nicht so mein Ding!

    AntwortenLöschen
  5. Lieber Kreuzknappe, ich lese Ihren Blog seit ca. zwei Jahren
    regelmäßig und muss Ihnen ein Kompliment machen: In der Regel
    sehr gut geschrieben, abwechslungsreiche Themen und sehr aktuell.
    Wenn man fragen darf: Was ist eigentlich aus den Morddrohungen gegen Sie geworden? Ist jetzt Ruhe?
    (wenn das nicht "passt", brauchen Sie meine Zuschrift nicht zu veröffentlichen!)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber P. Gregor,
      ich kann Sie beruhigen: Die Morddrohungen, die ausdrücklich gegen den "Tradi" als Blogger gerichtet waren, sind gottlob verstummt.
      Ein wenig traurig bin ich über anonyme E-Mails, die mich beschimpfen, aber da habe ich mir angewöhnt,
      diese rasch im "Papierkorb" zu entsorgen.
      Für Sie und für alle:
      Wenn Sie Kritik oder Anregungen haben, melden Sie sich bitte!!!

      Löschen
  6. Zwar ist mir persönlich der Kreuzknappe zu tradifreundlich, aber alles in allem ist er eine Ausnahmeerscheinung in der doch sehr rechtsgewirkten "Blogozese", wo man - wie in fast allen meinungsstarken Blogs - in selbstreferentiellen Blasen unter sich bleibt und abweichende Meinungen, sofern sie überhaupt freigeschaltet werden, als "Trolle" ad acta gelegt werden.

    Da ist beim Kreuzknappen nicht so, er lässt immer wieder auch Kommentare aus der "Mitte" zu Wort kommen, sogar solche, die Merkel gut finden. Das ist erstaunlich und aller Ehre wert. Glückwunsch und weiter so!

    AntwortenLöschen
  7. Lieber Kreuzknappe!
    Gerne schließe ich mich den Gratulationen und den guten Wünschen der anderen an.
    Ich komme jeden Tag auf Besuch hierher.
    Bleiben Sie - soweit es Ihnen bei Ihrer angeschlagenen Gesundheit möglich ist - zuversichtlich und stark.
    Gottes Segen für Sie und Ihre große Familie!

    AntwortenLöschen
  8. Ich lese den "Kreuzknappen" seit zwei Jahren
    und halte ihn trotz mancher bedenklicher Leserbriefe
    für den interessantesten katholischen Blog.
    Ich hoffe und bete, dass Sie Kraft und Humor genug behalten,
    um so weiterzumachen!

    AntwortenLöschen
  9. Karl-Heinz Eifel9. Januar 2018 um 07:52

    Das ergänzt sich doch, also alles prima.
    Ich nutze seit Jahr und Tag die Katholische Bloggerliste
    http://bloggerliste.blogspot.de/

    Sie verschafft mir einen schnellen ung guten Überblick über
    das, was sich in der sogenannten "Blogozese" tut.
    Der "Kreuzknappe" ist dabei auch mein Favorit, weil er
    immer aktuell und vor allem auch fair ist.
    Dass irgendwo im Internet nun ganz andere christliche Blogs
    als die wichtigsten herausgestellt werden, mag wohl am
    Zählverfahren liegen, das kann ich nicht beurteilen.
    Wenn ich jedenfalls nach "Kreuzknappe" google, bekomme ich
    mehr als 100.000 Ergebnisse, so viele wie bei keinem anderen
    christlichen Blog.
    Aber wen interessiert das wirklich?
    Lieber Kreuzknappe, machen Sie weiter so!
    Auf die nächsten fünf Jahre!

    AntwortenLöschen
  10. Jorge Sensenbrenner9. Januar 2018 um 11:40

    Sehe ich wie Karl-Heinz Eifel.
    So sehr ich Rainer Bucher schätze, sein Blog ist sehr gut und interessant, aber mit dem Knappen gerade in punkto "Reichweite" (inhaltlich, nicht numerisch gesehen) gar nicht vergleichbar.

    Beim Knappen erreicht man die geistlich gefährdetesten Christen unserer Zeit (das sind weniger die Fernstehenden als die Allzufrommen/Traditionalisten/Radikalisierten oder Radikalisierungsgefährdeten) direkt und kann ihnen unmittelbar ins Gewissen reden.
    Auf "feinschwarz" wird dagegen eher theoretisiert und über pastorale Konzepte räsonniert, ohne die "Betroffenen" direkt anzusprechen.

    Und ein Blogger-Ranking wie das von @Toppop, der unter seinen "Top Ten" gleich zwei ausgewiesene Opus-Dei-Blogs führt (Bordat und Cathwalk), aber den Kreuzknappen nicht einmal unter ferner liefen erwähnt, kann gar nicht stimmen. Das OD hat seine Finger überall im Spiel, die manipulieren auch Rankinglisten progressiver Evangelen problemlos.

    AntwortenLöschen
  11. Helmut Schneider9. Januar 2018 um 15:48

    Das Konzept jener Radar-Liste überzeugt mich nicht.
    Ob man die Relevanz eines Blogs nach den Klickzahlen auf Facebook und Twitter beurteilen sollte, kann man geteilter Meinung sein. Viele gute Blogbetreiber nutzen diese Plattformen gar nicht, wenn ich das richtig sehe, das heißt, sie werden
    vom Radar gar nicht erfasst.
    Aber als Ergänzung zur Bloggerliste, die mir vorteilhafter
    und klarer erscheint, kann man die Neuregelung gelten lassen.
    Für mich ist das nichts.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================