Samstag, 13. Januar 2018

Ein 16-jähriges Mädchen, der Sender KIKA und ein 19-jähriger 17-jähriger Flüchtling...

... sorgen derzeit in den Medien und besonders im Internet für Aufregung und leider auch für Hass. Dass der Sender sich dabei mehrmals nicht überaus intelligent verhalten hat, dürfte der Auslöser dafür sein, ist aber keine Entschuldigung!
Offengestanden ist das für mich ein Thema unter "ferner liefen"; es ist mir zu sehr aufgebauscht, und da kocht jeder sein eigenes Süppchen damit, ein-
schließlich der in diesem Falle sehr eifrigen "BILD"-Zeitung.
Der Sender, so empfinden es viele, hat ein verharmlosendes Bild des Islam unter die kindlichen Fernsehkunden gebracht, und unter dem Deckmantel einer Liebesgeschichte ein Weltbild projeziert, in dem es selbstverständlich ist, dass die Freundin sich nach Vorschrift des Mannes kleidet und jeden Kontakt mit anderen Männern meidet.

Heimlich korrigierte Altersangaben und verwirrende Nachforschungen über das Leben des Freundes, der einer islamistischen Facebook-Seite folgen soll, sorgen für weiteren Sprengstoff. Dass da auch noch einige mit ihren Kommentaren über dieses Liebespaar erheblich zu weit unter die juristische und moralische Gürtellinie schlagen, macht es so richtig unappetitlich.
Man lese ---> HIER und HIER und HIER und HIER und Video HIER !
Vielleicht sollte man für besagten Sender einen Grundkurs in Klugheit anbieten?

Kommentare:

  1. An den Händen dieser Menschen klebt das Blut aller jungen Mädchen, die ein ähnliches Schicksal wie Mia widerfahren haben oder noch widerfahren werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie meinen, so wie das Blut der im Mittelmeer
      ertrunkenen Flüchtlinge an Tradi-Händen klebt?
      ;-)

      Löschen
    2. Der allgegenwärtige Ausländerhass ist ein eindeutiges Symptom, dass die "Tradis" auf einem ganz falschen Weg sind.

      Siehe meinen Kommentar unter dem vorgestrigen Themenartikel des Knappen (http://kreuzknappe.blogspot.de/2018/01/focus-jeder-dritte-muslimische-schuler.html)

      Löschen
    3. @Ricarda: Wenn jemand beim Versuch, in meine Wohnung einzubrechen, vom Balkon fällt, ...

      Löschen
    4. der wahre Sicherheitsbeauftragte13. Januar 2018 um 12:44

      Wenn jmd bei Versuch von meinem Balkon fällt, weil draußen die Bomben fallen...

      Löschen
  2. Wie der Kreuzknappe es andeutet (danke für die faire
    Verlinkung auf die kritische Seite "übermedien"!),
    haben sich in diesem Falle die meisten nicht mit Ruhm
    bekleckert!

    AntwortenLöschen
  3. Der "häßliche Deutsche" ist wieder voll in seinem Element und lebt seine Ressentiments aus. Ob es Juden, Gastarbeiter, Fidschis oder Flüchtlinge trifft: das Schema der gehässigen "Empörung" gegen fremde Sündenböcke ist immer dasselbe. Leider gibt es das nicht nur in Dtschl.

    Und noch "leiderer" gibt es das auch bei "Tradis", die eigtl. Christen sein möchten. Furchtbar.

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde es vor allem gut, dass der Kreuzknappe das
    Thema sachlich anspricht. Die Leserzuschriften zu diesem
    und anderen Blogartikeln gewähren teilweise tiefe Einblicke
    in die Psyche, um es vornehm zu formulieren.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================