Montag, 1. Januar 2018

Gefällt sicher nicht jedem: Kardinal Sarah warnt vor falscher Flüchtlingspolitik!

Flüchtling ist nicht gleich Flüchtling, und es hat sich auch herumgesprochen, dass die not-
wendige Lösung des Armuts-
problems in vielen Ländern nicht darin bestehen kann,
die dortigen Einwohner nach Europa zu verfrachten.
Selbst Papst Franziskus hat dazu eine Äußerung getan,
die gerne vergessen wird:
Die Staaten täten gut daran, nicht mehr Flüchtlinge aufzunehmen, als sie auch integrieren könnten! ---> HIER !
Kardinal Sarah, von dem die Gerüchteköche immer mal wieder be-
haupten, er würde im Vatikan wie Kardinal Müller enden (---> HIER !), hat noch einen etwas anderen Blick: Er fürchtet eine Vermischung der Kulturen, die zur Relativierung der Werte und zu einer eindimensionalen Welt führen könnte. ---> HIER und maschinell übersetzt HIER !

Ich schätze mal, das wird nicht jedem gefallen...

Kommentare:

  1. Kardinal Sarah weiß als Afrikaner, wovon er spricht.
    Respekt! - Ihm ist sicher klar, dass man aufheulen wird
    angesichts seiner Warnung.
    Letztlich wird auch er die massenhafte Flucht, die manche
    als Flutung Europas mit dem Islam ansehen, nicht verhindern
    können.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... oder die Linkskatholiken werden versuchen, ihn totzuschweigen, weil sie wissen, dass er im Grunde Recht hat.
      Was seine Stellung im Vatikan betrifft, so wurden ihm sowieso schon die Flügel gestutzt, der Papst hat ihm einfach noch ein paar linkskatholische Helfer in der Liturgiekommission zugeteilt, die ihm bei Diskussionen und Abstimmungen das Leben schwer machen sollen.

      Löschen
    2. @Römer:
      Es gibt keine Linkskatholiken.
      So wie es auch keine schwarzen Schimmel gibt.

      Dieser Ausdruck ist Irreführung und Desinformation.

      Löschen
    3. genau, und da es keine schwarzen Schimmel gibt, sollte Sarah dahin gehen, wo er seine Kultur leben und als Christ wirken kann ;-)

      Löschen
  2. Bah, was für eine eklige Anbiederungsrede an die PiS-Polen.

    Das ist ja offener Nationalismus mit christlichem Mäntelchen.
    Wer so weit sinkt wie Kdl. Sarah kann nicht mehr wirklich viel tiefer fallen, denke ich.
    Solche Leute, die Gott das Wort im Mund herumdrehen und sich gleichzeitig etwas auf Liturgie und Priestertum einbilden, möchte Gott streng bestrafen, meine ich. Ob der Papst ihn absetzt oder im Amt belässt, ist da im Verhältnis eher nebensächlich.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================