Samstag, 20. Januar 2018

Sogenannte "katholische Frauenpriesterinnen" bei der Haarpflege?

Papst Benedikt XVI.
hat zwar alle in dieser angeb-
lich katholischen Bewegung
mit Dekret vom 29. Mai 2008 exkommunziert, aber das ficht die Damen überhaupt nicht an.
Sie simulieren vor allem in
den USA weiterhin die Pries-
terweihe und die Spendung anderer Sakramente, und wie selbstverständlich werden auch Bischöfinnen geweiht. Wäre es nicht so ernst - man könnte darüber lachen...!
Wenn man sich mal solch eine sogenannte Weihe anschaut (hier im Video Bischöfinnen), reicht es vielleicht aber doch noch zum Schmunzeln, so unfreiwillig komisch wirkt das Ganze. Aber sehen Sie selbst:

                                   Den Direktlink zu diesem Video gibt's ---> HIER !

Kommentare:

  1. In meinem nächsten Leben werde ich katholischer Frauenpriesterfrisör.

    AntwortenLöschen
  2. Immer wieder herrlich und zum Schmunzeln,
    deren völlig verkrampfte Versuche, sich Rechte heraus-
    zunehmen, die sie nicht haben.
    Genauso gut könnten die Damen auch Indianerhäuptlinge
    spielen. Einfach nur traurig!

    AntwortenLöschen
  3. Dieses Abarbeiten an den Frauenpriestern nimmt pathologische Züge an. Ein Therapeut wäre vielleicht keine schlechte Idee?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da gebe ich Ihnen recht, Magda, was einige Leserinnen
      betrifft.

      Löschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================