Dienstag, 9. Januar 2018

Wir haben auf jeden Fall recht, und die anderen sind eigentlich Dummköpfe und Idioten!

Es klingt fast, als ginge es um physikalische Experimente, wenn die Rede ist von "Filter-
blasen"
und "Echokammern".
Doch dahinter steckt ein medienpolitisches Phänomen, das insbesondere durch die sogenannten "sozialen Medien" gefördert wird - jeder liest unter Umständen nur noch diejenigen Nachrichten und Artikel, die seiner politischen Einstellung entsprechen.

Mit anderen Worten: "Facebook", Suchmaschinen & Co. verstärken politische Einseitigkeiten, so die Kritik. In den riesigen Rechenzentren werden die Klicks und Suchanfragen der Nutzer genau analysiert, und so wundert es mich z.B. nicht, dass mir immer wieder ziemlich aufdringlich Werbung angezeigt wird für Treppenlifte und häusliche Notrufsysteme: Offenbar hat man längst herausgefunden, dass wir in unserer Familie mehrere chronisch Kranke haben, und meine heftige Arthrose ist längst digital aktenkundig.
Es geht aber um mehr als "nur" um passende Werbung, die es ja auch mittlerweile bei einigen Kaufhäusern gibt, die längst wissen, welche Spots sie zeigen müssen, wenn Kunde A oder Kunde B in die Nähe kommt - die Smartphones haben es verraten...

Wir werden also beobachtet und analysiert, und man macht es uns passend: Wer eher links tickt, bekommt anderes angezeigt als derjenige, der mehr nach rechts orientiert ist.
Dass solche Filterblasen und Echokammern schwerwiegende Folgen haben, liegt auf der Hand, denn der Internet-Konsument wird überwiegend nur in seiner Meinung und in seinen Einstellungen bestätigt, die sich dann als richtig verfestigen - die Gegenmeinung spielt keine besondere Rolle mehr. - Keine besonders guten Voraussetzungen für tolerantes, demokratisches Denken...!

Man lese und staune z.B. ---> HIER und HIER und HIER und HIER und HIER und HIER !

(Dies ist die wörtliche Wiederholung eines früheren Artikels, als Anregung zum Nachdenken. Selbstverständlich bin ich nicht der Meinung, dass "die anderen" Dummköpfe oder Idioten sind!)

Kommentare:

  1. Das Problem ist wesentlich größer als gemeinhin ange-
    nommen wird.
    Wie der "Kreuzknappe" sehr richtig erkannt hat, studieren
    die Großen und Mächtigen im Internet so gut wie möglich
    unser Suchverhalten und unsere Gewohnheiten im Internet.
    Am gefährlichsten ist es bei den sozialen Netzwerken,
    weil sich die Manipulationsschlinge mit jedem "Like" enger
    zieht; wir bekommen vorwiegend das angezeigt, was zu unse-
    ren Vorlieben und Ansichten passt.
    Daher auch der treffende Begriff "Echokammer".
    Man bewegt sich nur noch in den eigenen Kreisen.

    AntwortenLöschen
  2. "Gleich und gleich gesellt sich gern",
    sagt schon ein altes Sprichwort.
    In heutiger Zeit wird dies digital auf die Spitze getrieben,
    und man kann es auch schön bei der katholischen Kirche
    demonstrieren:
    Da gibt es auf der einen Seite "Wir sind Kirche" und
    "Publik-Forum" mit Schelte auf Papst Benedikt und viel Lob
    für Papst Franziskus; sie lesen logischerweise bestimmte
    Zeitungen und Blogs.
    Und da gibt es auf der Gegenseite z.B. "gloria.tv" und
    ähnliche Portale, die loben Benedikt und schimpfen auf
    Papst Franziskusm, und sie haben sich im Internet dement-
    sprechend Favoriten eingerichtet von "kath.net" bis
    "katholisches.info".
    Beiden Gruppen ist gemeinsam: Jedesmal, wenn sie ins Inter-
    net gehen, bekommen sie garantiert und automatisch IHRE
    Meinung bestätigt...
    Man lese folgenden guten Beitrag darüber:

    https://www.christianhmeyer.de/gleich-und-gleich-in-der-echokammer-hat-man-viele-freunde/

    AntwortenLöschen
  3. Tradi's Liebling9. Januar 2018 um 17:45

    Man sieht es doch auch hier beim "Kreuzknappen"
    - eine Tradi-Seite, also kommentieren hier auch fast nur
    ebensolche Tradis. Daher gucke ich hier auch nur ab und
    zu rein, das Publikum ist mir einfach zu rechts.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt zwar, dass hier die Hardcore-Rechtstradis gnadenlos den Ton angeben. So gnadenlos, dass sie sogar die Obszönitäten eines aktuellen US-Präsidenten super finden.
      Aber was man dem Tradi Kreuzknappe lassen muss: er schaltet abweichende Meinungen frei! Das tun die anderen Tradi-Blogs nicht.

      Löschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================