Mittwoch, 7. Februar 2018

"Ab morgen kriegen sie in die Fresse"? - Die große Koalition kommt... wahrscheinlich!

Nach der Bundestagswahl drohte die SPD-Fraktions-
vorsitzende Nahles der CDU: "Ab morgen kriegen sie
in die Fresse!"
---> HIER !
Inzwischen denkt sie offenbar ein wenig anders, und heute verlautet aus dem politischen Berlin, ma habe sich bezüglich der großen Koalition geeinigt, einschließlich der immer wichtigen Personalfragen, wer welches Pöst-
chen bekommt
.
Ob die SPD-Basis bei ihrer Abstimmung darüber mitspielt? - Eher
ja, denn was wäre die Alternative? Neuwahlen wollen SPD und CDU unbe-
dingt verhindern, also wird intensiv für ein "JA" der SPD-Mitglieder ge-
worben, wobei man auch sehen muss, dass die JUSOS alle Energie darauf verwenden, die große Koalition noch in letzter Minute zu verhindern; man wirbt sogar erfolgreich viele neue SPD-Mitglieder jüngeren Alters mit dem Slogan "Tritt ein - sag NEIN!"

Wie nicht anders zu erwarten, sind die ersten Reaktionen auf die Nach-
richt von der wahrscheinlich kommenden GroKo sehr bunt gemischt; Wirtschaftsvertreter ließen verlauten "Dieser Vertrag ist noch scheußli-
cher als erwartet!"

Man schaue ---> HIER und HIER und HIER und HIER und HIER und HIER !

Kommentare:

  1. Es ist absehbar, dass diese Entscheidung die Politik-
    verdrossenheit in Deutschland noch weiter beflügeln wird.
    Wie sagte Martin Schulz doch so schön: Er werde niemals
    einer Regierung unter Kanzlerin Merkel angehören.
    Wie lange ist eigentlich die Verfallszeit von Aussagen
    führender SPD-Politiker?

    AntwortenLöschen
  2. Helmut Schneider7. Februar 2018 um 17:54

    Obwohl seit den Bundestagswahlen nun fast vier Monate
    ohne neue Regierung vergangen sind, trauen die Bürger der
    geplanten großen Koalition nicht über den Weg:
    Die Mehrheit ist laut neuester Umfrage dagegen!

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/insa-meinungsumfrage-keine-mehrheit-fuer-grosse-koalition-15434128.html

    AntwortenLöschen
  3. Die einzigen, die was in die Fresse kriegen, sind die Nettosteuerzahler in Deutschland.

    AntwortenLöschen
  4. Neuwahlen darf es auf keinen Fall geben,
    da käme die AfD bestimmt auf 20 Prozent, so wie die
    Stimmung im Lande ist!

    AntwortenLöschen
  5. Jedenfalls was die Ministerien betrifft, haben die Sozen der Union tatsächlich kräftig eins in die Fresse gegeben. Respekt, wie die sich da durchgesetzt haben!

    Schulz allerdings ist ein erbärmlicher Lügner. ("Ich werde niemals unter Frau Merkel in ein Kabinett gehen!") Vor ihm habe ich die Achtung verloren.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================