Montag, 5. Februar 2018

Die BELASTUNGSGRENZE ist fast erreicht!

Wir sind bei den heutigen Fundsachen angelangt, und beim Betrachten des verlinkten Fotos bin ich der Meinung:
Die BELASTUNGSGRENZE ist fast erreicht! --> HIER !

Die sozialen Unruhen in Argentinien, dem Heimat-
land des Papstes, nehmen zu: Im Video sieht man, wie De-
monstranten gegen die Renten-
reform wütend Polizisten brutal mit Steinen bewerfen ---> HIER !

In Deutschland gibt's an der Kasse keine Plastiktüten mehr, zwecks Schonung der Umwelt... ---> HIER !
Dieser Orgelbauer liebt wohl Papageien (unteres Foto)... ---> HIER
Zur Überbrückung der Wartezeit bis zur Arbeitspause ---> HIER !
... und zum Schluss: In Italien hat einer aus dem Auto heraus auf Flüchtlinge geschossen. Einzelfall eines psychisch Labilen? -> HIER

Kommentare:

  1. Hihi, da wollten die linksgrünen Katholiken gerade
    sicher zur Schnappatmung ansetzen wegen der Belastungs-
    grenze, und schon hat der Kreuzknappe sie drangekriegt.
    Jetzt grollen ihm nicht nur die Tradis (siehe heutige
    Leserbriefe), sondern auch die linken Sitzungskatholiken.
    Asylantrag beim Vatikan stellen?

    AntwortenLöschen
  2. Italien: das war natürlich die Verzweiflungstat eines besorgten vaterlandsliebenden Bürgers.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An dem Mann wird jetzt ein Exempel statuiert. Man wird keine mildernde Umstände zulassen.

      Löschen
    2. Sie können sich ihre gewollt menschenverachtenden Kommentare inzwischen ersparen. Alle haben jetzt gemerkt, dass Sie ein linksradikaler Agent provocateur sind.

      Kein wirklicher Konservativer nimmt jemand in Schutz, der gezielt wehrlose Menschen abknallt, bloss weil diese die falsche Hautfarbe haben.

      Löschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================