Montag, 21. Mai 2018

Gääähn! - Jetzt muss auch noch das ZdK was zum Kreuz in Bayern und zu Söders Lederhosen von sich geben!

Nun läuft das Thema schon über einen ganzen Monat, aber irgendwann muss halt jede(r) etwas dazu sagen, und dazu gehört dann endlich auch die ZdK-Vizepräsidentin und ehemalige CDU-Abgeordnete Claudia Lücking-Michel, die meine aufmerksamen Leser bereits von ihrem Problem mit den GRÜNDONNERSTAGS-Socken kennen, man schaue ---> HIER und HIER !
Nun also nach vier Wochen ihr plumpes "du" gegenüber dem bayerischen Ministerpräsidenten Söder, dem sie sagen möchte "Mein Lieber, dann nagel doch eine Lederhose an die Wand...!" - Super-Idee, zusammen mit den Socken sieht das bestimmt ganz cool aus!  ----> HIER !
Im übrigen wissen wir von Frau Lücking-Michel, dass die Geduld der Frauen erschöpft ist.
Mit anderen hat sie "ultimativ Teilhabe an der Macht in der Kirche" gefordert und klargestellt, die Zeit "des Bittens und um Erlaubnis fragen" sei vorbei, jetzt fordere man vom Papst das Diakoninnenamt, und wenn der das nicht befolge, "dann wird es eine Männerkirche geben ohne Frauen", was wohl als offene Drohung mit dem Kirchenaustritt zu ver-
stehen ist... ---> HIER

Na, da wird sich nicht nur Ministerpräsident Söder, sondern auch der Papst aber ganz warm anziehen müssen, wenn er nicht unverzüglich...

Hier ist der Beweis: Die wahre Schönheit der Kirche sieht man nur von innen!

Pfingstmontag ist bei uns traditioneller Hin-und-her-Besuchstag, und da fasse ich mich beim Bloggen dementsprechend kurz. Es gibt viele Geschichten und Begebenheiten, die sich mit dem "richtigen" Blick auf die Kirche beschäftigen, der nicht die Ecken und Kanten sieht, die Runzeln und blauen Flecken, die Wunden und die Brüche, sondern ihr eigentliches Wesen, wie sie von Gott gedacht ist.
Im Religionsunterricht habe ich meinen Schülern oft gesagt, wenn wir auf die Kirche gucken, dann schauen wir sie oft an wie die Rückseite eines Teppichs, die verwirrend wirkt und das Muster kaum erahnen lässt. Wenn man den Teppich dann aber von der "richtigen" Seite betrachtet...

Wir leiden an der Kirche und auch den Unzulänglichkeiten der Mit-
christen, einschließlich des göttlichen Bodenpersonals. - Als in einer frei-
kirchlichen Gemeinde wieder einmal eine Frau wegen anderer, stö-
render Gemeindemitglieder die Gemeinde verlassen wollte
, gab ihr der Pastor einen interessanten Auftrag... ---> HIER !

Auch die beiden Fotos, die ich heute Morgen beim Auffrischen des Maialtars mit frischen Pfingstrosen "geschossen" habe, demonstrieren das anschaulich: Von außen macht die Kirche (St. Bonifatius, Selters) wenig her, aber von innen - und so ist es auch mit der Kirche insgesamt. Wenn wir die Nörgel-und-Mecker-Brille ablegen, dann...





Leider kein Scherz: Biergarten-Gast bestellt ein Weizenbier - bei einem anwesenden Priester!

Gestern Abend hatten wir überraschenden Besuch von junger Verwandtschaft auf der Durchreise, darunter auch ein Kaplan aus Bayern. Die Stimmung war prächtig, weil wir vereinbart hatten, dass wir für die ein, zwei Stunden der kurzen Begegnung das Thema "Leiden an der Kirche" auf Eis legen wollten.
Doch ein paar nette Episoden wurden dann doch zum Besten gegeben. Der Kaplan erzählte mit einem breiten Grinsen, dass er kürzlich in Priesterkleidung (mit Priesterkra-
gen)
in einem sehr gut gefüllten Biergarten gesessen habe, wo der eine oder andere Gast auch schon ein bisschen ungeduldig auf sein Bierchen gewartet habe.
Als der Priester nach einem Toiletten-Besuch aus dem Gebäude kam, wur-
de er unverzüglich und allen Ernstes von einem Gast gestoppt: "Herr Ober, wo bleibt denn unser Bier?!"

Schmunzelnd habe er den Auftrag an einen Kellner weitergegeben, der gerade vorbeikam... - So viel zur religiösen Bildung in Deutschland.
Wo wir schon mal dabei sind, geht's gleich weiter mit den Fund-
sachen des Tages
: Verrücktheiten der neuen Datenschutzverord-
nung:
Sogar Visitenkarten sind juristisch bedenklich! ---> HIER

Im Vatikanstaat wird am Pfingstmontag übrigens ganz normal gearbeitet... ---> HIER !
Polizeischutz für eine ganze Familie... ---> HIER !
Praktische Einparkhilfen gab's früher schon!  ---> HIER !
Und zum Schluss verräterische Beweisfotos... ---> HIER ! 

Sonntag, 20. Mai 2018

Dutzende Vermummte aus der linken Szene bedrohen die Familie eines Polizisten!

Die Randale von Linksaußen und Rechtsaußen nimmt in Deutschland zu; neuester Auf-
reger ist ein schockierender Vorfall in Niedersachsen: Laut Medienberichten "stürmten" ca. 60 vermummte Gestal-
ten
vermutlich aus der linken Szene das Privatgrundstück eines Polizisten, um der Familie lautstark Angst zu machen. - Das ist keine erfreuliche Entwicklung in Deutschland...

Man lese ---> HIER und HIER !
Die Gegenseite schläft aber auch nicht, man lese z.B. ---> HIER und die Warnung HIER !

Söder-Foto bei Erstkommunion-Messe am Kreuz? - PRESSE: "Kaum Verständnis für Skandal-Pfarrer" aus Aschaffenburg!

Ob das stimmt, was die Presse da schreibt? - Jedenfalls sind auch Priester-Kollegen sichtlich irritiert, wie die in der Presse veröf-
fentlichten Stellungnahmen zeigen.
Der meinen Lesern durch seine liturgischen Tänze (siehe in heutigem Artikel weiter unten z.B. die "Liturgische Performance" zu Pfingsten) Pfarrer aus Aschaffen-
burg-Schweinheim soll laut Medienbericht im diesjährigen Erstkommu-
nion-Gottesdienst
offenbar aus Mißfallen gegen den CSU-Kreuz-Erlass in Bayern ein Kreuz gezeigt haben, auf dem eine Brezel befestigt gewe-
sen sein soll - und ein "umgedrehtes Foto von Söder"  ---> HIER !

Ein engagierter Pfarrer scheint er ja zu sein, aber so manches bezüglich Kirchengestaltung ist doch etwas fragwürdig, oder...?
Man schaue z.B. auch ---> HIER und HIER und HIER !

Und wieder keine Frau dabei: Am 29. Juni kreiert Papst Franziskus 14 neue Kardinäle!


Diesmal hat's noch nicht geklappt, 
was der papstnahe Kardinal Tobin (und auch einige Theologen)  meint: Frauen sind durchaus als Kardinäle (Kardinälinnen?) denkbar... ---> HIER !
Doch beim nächsten Mal am 29. Juni bleibt noch alles, wie es immer war: nur Männer dürfen! ---> HIER und HIER !

Bei uns daheim herrscht an Pfingsten wunderschöne liturgische Unordnung...!

Wir sind bei den z.T. pfingstlichen Fundsachen des Tages, und da wäre zuerst mal ein Pfingst-Puzzle ---> HIER !
Warum bei uns daheim eine wunderbare liturgische Unordnung an Pfingsten herrscht, das erfahren Sie ---> HIER !
Das kommentiere ich nicht! - "Liturgische Performance" zu Pfingsten... ---> Video HIER !

An Pfingsten gibt's auch einige Glaubensveranstaltungen, so z.B. in Salzburg; man schaue ---> HIER und Kurzvideo HIER !
Ach du meine Güte,
was für ein "wichtiges" katholisches Thema - solche Sorgen möchte ich haben... ---> HIER !
... und zum Schluss:  Die Post ist da...! ---> HIER !


Das obige Foto stammt (wie so viele andere hier im Blog) von meinem Bruder Konrad, einem begeisterten Fotografen und Bergsteiger...

                         Allen Lesern ein schönes Pfingsten!

Ab 24. Mai Blog-Pause des "KREUZKNAPPEN": Wird "Twitter" der Retter in der Not?

Viele Leser sind entsetzt und traurig über das neue EU-Datenschutzgesetz und dessen z.T. absurden Folgen. Man kann sich vorstellen, wie irritiert z.B. die wöchentlich weit mehr als 2.000 Predigt-Abnehmer meines Blogs sind...
Gestern verwies ich darauf, dass sogar Vereine mittlerweile Probleme dadurch haben. Grundsätzlich muss jeder, der irgendwie Daten über andere speichert, nun vorsichtig sein und diverse Informations- und Dokumentationspflichten erfüllen.
So erzählte mir mein Apotheker kürzlich, dass man zur Zeit prüfe, inwie-
weit man überhaupt noch Kundendaten speichern dürfe, welche Medika-
mente wer in welcher Stärke bekomme; sogar eine Rezept-Kopie sei ja eine Datenspeicherung...

Wahrscheinlich ist die ganze Diskussion auch einfach momentan etwas "überhitzt", nicht zuletzt dank der schlechten bzw. verschlafenen Politik der deutschen Bundesregierung in dieser Sache.
Zwei neue kuriose Beispiele ---> HIER und HIER !

Kann vielleicht der Kurznachrichtendienst "TWITTER" für meine Leser und mich eine (vorübergehende) Notlösung sein? - Momentan neige ich zu einem zart-vorsichtigen "JA", denn dort könnte ich in der Über-
gangszeit einige Infos loswerden. Was aber eben nicht geht, ist z.B. die Ver-
linkung auf meinen dann im künstlichen Koma liegenden Blog, denn da ist der "Gott" des EU-Datenschutzes davor!

Das heißt: Ich werde auf "Twitter" weiter Infos und Linktipps geben können, allerdings in der dort verpflichtenden Kurzform von maxi-
mal 280 Zeichen pro Artikel, die man dort "Tweet" nennt.
Und den Predigtnutzern bleibt leider nichts anderes übrig, als mich
per E-Mail anzuschreiben und um Zusendung jeder einzelnen Predigt zu bitten, die man braucht. Ich lösche übrigens  sämtliche E-Mails sofort nach Erledigung!!! -- Tut mir selbst sehr, sehr leid, diese Umstandskrämerei...

Zum Vormerken/Speichern bei Ihren Favoriten: Mein Account bei "TWITTER" ---> HIER !

Dass "Twitter" von allen Nutzern/Lesern auch irgendwelche Daten sammelt und die neue Datenschutzverordnung dabei beachten muss,
ist dann nicht mein Problem...

Ich wünsche Ihnen gesegnete Pfingsten!

  Allen Leserinnen und Lesern ein gesegnetes Pfingstfest!

Texte zum Pfingstfest gibt es so viele, dass die Auswahl schwer fällt.
Diesmal empfehle ich die beiden nachfolgenden zum Thema "Komm, Schöpfer Geist";  lesen Sie bitte HIER und HIER

>                      Den Direktlink zu diesem Video gibt's ---> HIER !