Sonntag, 11. September 2016

Die "WELT" schreibt: "Flüchtlinge machen Urlaub, wo sie angeblich verfolgt werden"!

Heute fange ich mal mit den bei meinen Lesern sehr beliebten kurzen Fundstücken aus dem Internet an. Ich kommentiere das nicht, sondern gehe davon aus, dass meine Leser sich dazu auch eine Meinung bilden können, ohne dass ich meinen Senf dazu gebe. Die Urlaubs-Flüchtlinge. ---> HIER !
Die Zahl gefährlicher Islamisten ist laut Bundesinnenminister auf einem Rekordhoch angelangt ---> HIER !
Immer mehr ältere Menschen in Deutschland sind armutsgefährdet ---> HIER !
Wegen des Wahlausgangs in Mecklenburg-Vorpommern (hohe AfD-
Gewinne) stornierte ein Gast empört seine Hotel-Reservierung. Die iro-
nische Antwort des Hotels fällt deutlich aus (gut lesbar, wenn Sie die Seite in Ihrem Browser vergrößern) ---> HIER !

"Prominente Katholiken kritisieren die Flüchtlingspolitik der CSU", schreibt "katholisch.de" - Raten Sie doch mal, liebe Leser, wie viele das konkret sind... ---> HIER !

Kommentare:

  1. Soso der Herr Kiechle... Die linksgewirkten Jesuiten sind ja schon seit mindestens zwei Jahrhunderten die Speersitze der Entkatholisierung und Protestantisierung. Sollen sie doch ehrlicherweise protestantisch werden!

    Ein erneutes Verbot des Jesuitenordens durch den Vatikan würde helfen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dummerweise stellen sie jetzt auch noch den Papst.

      Löschen
  2. Bedauerlich, dass der eigentlich seriöse Kreuzknappe zu Thema MeckPomm auf eine ganz üble rechtsextremistische Website meint verlinken zu müssen. Man sehe sich nur an, was für ordinäre Gossensprache gegen alle, die nicht rechts denken, dort verwendet wird.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist wohl eher die Frage, was man der
      Intelligenz von Lesern zutraut - oder nicht.
      Ich bin dankbar dafür, dass der KREUZKNAPPE auch
      Informationen bringt, die von den Massenmedien
      verschwiegen werden - warum auch immer.
      Wie viele andere bin ich dabei geistig durchaus
      in der Lage, eine Information davon zu trennen,
      wer diese veröffentlicht. Ich lehne eine Information
      auch nicht nur deshalb ab, weil sie von den GRÜNEN
      veröffentlicht wurde.
      Im übrigen ist der Herausgeber der von Ihnen be-
      anstandeten Seite der Heilbronner Steuerberater
      Michael Dangel, der in der rechten Szene durchaus
      bekannt ist.
      Am Sacheverhalt ändert das aber nichts, Bianca!

      Löschen
    2. Ich stimme zu. Man sollte in der Lage sein, etwas nicht schon deshalb als schlecht zu befinden, weil es von einer nicht genehmen Seite kommt. Und die Antwort an den stornierenden Urlaubsgast ist einfach genial kreativ und witzig.

      Löschen
  3. Dass die "WELT" sich das aber traut!
    Dieser Tatbestand ist übrigens längst bei Fachleuten
    bekannt, auch einige Schweizer Zeitungen haben schon
    vor Wochen darüber berichtet.
    Es ist ja schon interessant, dass die jungen Männer
    auf einmal keine Angst mehr vor Verfolgung haben,
    und nicht nur das - sie haben sogar Geld genug für
    eine längere und weite Urlaubsreise.
    Nachdenklich macht ja auch der Umstand, der die Bundes-
    regierung offenbar nicht stutzig macht:
    Während die jungen Männer wegen der Verfolgung flüchten,
    lassen sie Ehefrauen, Kinder und Alte zurück.
    Werden die vielleicht nicht "verfolgt"?

    AntwortenLöschen
  4. Toll, wie der Hoteldirektor da contra
    gegeben hat, der hat einen Orden verdient!
    Unfassbar, wie voreingenommen der Hotelgast ist
    und alle Menschen in Meck-Pomm in Sippenhaft nimmt.
    Sowas liest man in den üblichen Medien natürlich nicht...

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================