Samstag, 3. September 2016

Heute verschenkt ein katholischer Pfarrer fünf Euro an jeden Gottesdienst-Teilnehmer!

So kommt man garantiert in die Zeitung: Dutzende von Medien berichten bereits über die Aktion, die heute im Vorabend-
gottesdienst in St. Walburga in Menden stattfindet:
Alle Teilnehmer an der Heiligen Messe erhalten vom Pfarrer garantiert einen Um-
schlag mit fünf Euro!
Im Umschlag steckt auch ein Begleitschreiben unter dem Motto "Mach was draus!", ähnlich dem biblischen Gleichnis vom klugen Verwalter. Die Idee ist, dass innerhalb der gegebenen Frist von vier Wochen (bis Erntedank!) aus den fünf Euro mehr werden, zurückgegeben als Spende für einen cari-
tativen Zweck in der Gemeinde. Ein paar schwarze Schafe, die das Geld einfach nur für sich behalten, sind da einkalkuliert, denn ein bisschen Schwund ist bekanntlich immer...

Gute Idee! ---> HIER und HIER!
Neu ist sie allerdings nicht, sogar mit 10 Euro, siehe z.B. ---> HIER
und ---> HIER !
 

Kommentare:

  1. Genau so funktioniert die katholische Kirche:
    Falls sie den Gläubigen etwas gibt,
    möchte sie das doppelt und dreifach wiederhaben!
    Dabei hat sie Milliarden auf der hohen Kante.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man kann aber auch alles kritisieren!
      Ich finde die Aktion jedenfalls gut,
      auch wenn sie nicht neu ist.
      Das Geld kommt schließlich Bedürftigen zugute.
      Es wäre schön, wenn es viele solcher Ideen gäbe.

      Löschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================