Sonntag, 11. September 2016

Zweites Standbein wegen Mitgliederschwund? - Kirchen-Synode schlägt jetzt den Einstieg ins Tankstellen-Geschäft vor!

Realer Hintergrund,
vom Kreuzknappen "augenzwinkernd" registriert: Da hat doch tatsächlich die Generalsynode der Evange-
lisch-Lutherischen Kirche
in Deutschland kürzlich den Kirchengemeinden den Vor-
schlag unterbreitet, jede Gemeinde möge doch eine Ladestation für Elektroautos anbieten (ich gehe davon aus, dass es für Errichtung und Strom-Umsatz, wie im Geschäftsleben üblich, eine Provision gibt). 
Die schon aus  der Ferne gut sichtbaren Kirchtürme könnten bei der Suche der Autofahrer eine Orientierungshilfe bieten, und vielleicht könne der
eine oder andere die relativ lange Wartezeit beim Aufladen ja auch für einen Kirchgang nutzen. ---> HIER !

Nicht schlecht - aber warum dann nicht gleich auch eine Paketannahme, ein Schnellimbiss und ein Kiosk mit Zeitschriften?
Biblisch begründbar ist die Strom-Tankstelle auf jeden Fall; es gibt mehr als ein halbes Dutzend Stellen mit dem Wort "Strom", z.B. Psalm 36,9 -
"du tränkst sie mit dem Strom deiner Wonnen"...

Kommentare:

  1. So isser, unser KREUZKNAPPE,
    wenn er seinem Humor freien Lauf lässt...!
    Mir gefällt's allemal besser als Aufreger-
    Artikel über Kommunionempfang, Lesben-Segnungen
    und Flüchtlinge...
    :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist das Verhalten einer Kirche,
      die ansonsten fast zur Bedeutungslosigkeit
      abgestiegen ist - und die jetzt krampfhaft
      jede sich bietende Gelegenheit sucht,
      für irgendjemand noch nützlich zu sein.

      Löschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
=============================================