Freitag, 10. März 2017

Flüchtlingskosten waren 2016 "deutlich teurer als veranschlagt" -- 23 statt 20 Milliarden?

Wir sind bei den heutigen Fundsachen. Offenbar ist es für Politiker und Journalisten eine Überraschung, dass die Flücht-
lingskosten teurer sind als kalkuliert... ---> HIER !

Mit der Zusammenarbeit bei der Strafverfolgung von Isla-
misten tut man sich noch etwas schwer, aber immerhin sind die Parkgebühren jetzt europaweit vollstreckbar... ---> HIER !

Der deutsche Export von Kriegsgerät brummt so richtig... ---> HIER !
Papst Franziskus mit schicker Kopfbedeckung... ---> HIER !
... und zum guten Schluss: Auch bei Katholiken wird allmählich die Bedeutung der Hygiene erkannt, siehe dieses Weihwasser-Video. Die deutschen Bischöfe vernachlässigen dieses brisante Thema ! ---> HIER !

Kommentare:

  1. Die Kosten waren von Anfang an zu niedrig
    angesetzt, um nicht noch mehr Unruhe in der
    Bevölkerung zu riskieren.
    Wenn Schätzungen wahr werden, dass viele Flücht-
    linge ihr Leben lang auf Sozialhilfe angewiesen
    bleiben, mitsamt ihrer nachfolgenden Familie,
    dann wird es noch mal teurer.
    Erst NACH der Bundestagswahl wird man Genaueres
    erfahren...

    AntwortenLöschen
  2. Die Heuchelei war schon immer ein Kunststück,
    das die politische Klasse in Deutschland gut
    beherrscht.
    Da wird einerseits gejammert über die vielen mili-
    tärischen Konflikte, und andererseits liefert man
    immer mehr Waffen.
    Und anschließend kommen dann auch noch die Flüchtlinge
    zu uns, die vor den Waffen fliehen mussten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zustimmung! Da wird nichts ausgelassen fürs Merkel-Bashing - nur uber ihre monströsen Waffenverkäufe reden die Rechtskatholiken natürlich nicht. Waffen sind für die Rechten ja ein hoher Wert, der unbedingt zu schützen ist.

      Löschen
    2. Merkel braucht keine Waffen zu kaufen. Die hat Hosenanzüge, in monströsen Mengen.

      Löschen
    3. Es geht nicht um Merkels Waffenkäufe, sondern um ihre verheerenden Waffenverkäufe, die das Flüchtlingselend erst mit ermöglicht haben.
      Ansonsten frage ich mich, was an diesem Blut-und-Todes-Thema so lustig sein soll, dass man mit Merkels Hosenanzügen Witzchen über Waffenverkäufe macht.

      Löschen
    4. @Elisabeth:
      Der Leser "Gerd Franken" ist Dauerposter bei dem bekannten österreichischen Hetz- und Erotik-Blogger "Le Penseur", von dem sich sogar der rechtskatholische Kreuzknappe irgendwann distanziert und von seiner Bloggerliste getilgt hat. Franken hat unlängst den rechtsextremen Flüchtlingshetzer "Penseur" als "tägliche Labsal" bejubelt. Da darf man sich über solche "Witzchen" nicht wundern. Der "Penseur" hat unter dem jubelnden Gejohle seiner Leserschaft nach der Ermordung der katholischen Freiburger Studentin Maria L. deren Familie verhöhnt und beschimpft. Solch ein Geist ist die "tägliche Labsal" für Leser Franken.

      Löschen
    5. Vor allem, Lisieux,
      sagt Ihr Beitrag hier eine ganze Menge
      über SIE SELBST aus.
      Man kann daraus entnehmen, dass Sie regelmäßig
      und intensiv in jenem nicht empfehlenswerten
      Blog als Besucher(in) zu Gast sind und diesem
      dadurch zusätzliche Unterstützung in Form Ihrer
      Klicks bescheren.
      Und wer liest schon solch einen Blog?
      Sie haben sich hier also selbst beschädigt.
      Oder sind Sie erotiksüchtig?

      Löschen
    6. @Sebastian: Bingo, super Return! :-)

      Löschen
  3. Ich vermute, ich sehe das ähnlich wie der
    "Kreuzknappe": Viele Bürger haben garnichts gegen
    Flüchtlinge, sie haben nur was gegen Ungerechtig-
    keiten bei der Verteilung der Steuergelder.
    Wenn eine Rentnerin von 700 Euro im Monat leben
    muss und eine Alleinerziehende den Strom abgestellt
    bekommt, weil sie die Rechnungen nicht mehr bezahlen
    kann, dann ist was faul im Staate!
    Und wenn ich dann noch lese, dass der Merkel-Staat
    uns Eltern "großzügigerweise" pro Monat 2 (!) Euro
    mehr an Kindergeld genehmigt hat, dann läuft mir
    die Galle über. Ganz klar, ich wähle AfD, denn ich
    habe von dieser Regierung (nicht von den Flüchtlingen!)
    die Schnauze voll!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Tina:
      Ganz Ihrer Meinung, habe auch die Schnauze von "Mutti" und ihren dauernden Rechtsbrüchen gestrichen voll - mit einem Unterschied zu Ihnen: AfD wähle ich nicht, aus dem einfachen Grund, weil jede Stimme für die AfD am Ende eine Stimme für Merkel ist!

      Solange die AfD von allen anderen als Aussätziger gebrandmarkt wird und keine andere Partei mit ihr zusammengehen will, sind Stimmen für die AfD verloren, wenn man einen politischen Wechsel will.

      Deshalb wähle ich Schulz. Nicht weil ich SPD-Fan bin, sondern weil jeder(!) besser ist als Rechtsbeugerin Merkel. Und weil Schulz immerhin das Thema "Gerechtigkeit auch für Deutsche" sich auf die Fahne geschrieben hat und endlich die unselige Agenda-Politik korrigiert, die viele in die Armut getrieben hat!

      Löschen
    2. Wenn Sie Schulz wählen, wählen Sie Merkelpolitik mit sozialistischen Zugaben. Nennen Sie einen Rechtsbruch Merkels, den Schulz NICHT unterstützt hat!

      Löschen
    3. Wenn das Ende der ungerechten und gegenüber den Biodeutschen sozial herzlosen "Agenda"-Politik von Merkel "sozialistisch" sein soll, bitteschön, dann wähle ich in diesem Fall mit Überzeugung sozialistisch, was nichts anderes heißt als deutsche Interessen wieder zuerst.

      Löschen
  4. Befindet sich der Kreuzknappe seit einigen Wochen im Bewerbungsverfahren als neuer Pressesprecher der AfD?!?

    (Da muss er dann aber mit vielen Evangelen in der Führungsspitze auskommen - wobei, wenn die rechte Gesinnung dieselbe ist, stört unsere Tradis an den Evangelen ja nichts mehr! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn "Da schau her!" wenigsten herschauen würde!
      Noch heute hat sich der KREUZKNAPPE
      zu meinem Bedauern eindeutig gegen die AfD
      positioniert.
      Für alle ohne Leseschwäche empfehle ich besagten
      Artikel von heute früh über AfD und Merkel...
      Als Tradi kann man den Kreuzknappen
      längst abhaken. Schade bei seinem enormen
      Einsatz.

      Löschen
    2. Sehe ich ganz anders und finde, dass "Da schau her!" seinem Nicknamen Ehre macht.

      Der Knappe ist - zugegbenermaßen nach einigen "bedenklichen" Schwankungen in seiner Linientreue - inzwischen wieder verlässlich auf Tradi-Linie eingespurt, wie man an seinen nicht mehr zu zählenden Anti-Flüchtlings-Postings sehen kann.

      Die Zahl der "liberaleren" bzw. einfach normalkatholischen Kommentare nimmt ja auch beständig ab und die Tradis haben hier wieder die unangefochtene Lufthoheit.

      Stahlhelm ab zum siegreichen Rosenkranz!

      Löschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
=================================================================================