Sonntag, 26. März 2017

Gewalt gegen Polizisten nimmt zu - oder auch nicht?

Wie kompliziert es heutzutage ist, ein Thema halbwegs ob-
jektiv zu betrachten, haben wir immer wieder erleben müssen. Es gibt, auch wenn Journalisten gerne so tun, eben nicht "den" Blick bei manchen Dingen, sondern man muss auch fragen, wie z.B. die Fakten gewertet werden. 

Ein Anschauungsbeispiel liefert das Thema Gewalt gegen Polizisten: Die Polizeigewerkschaft sagt, die Zahlen steigen seit Jahren. Ach was, winkt da ein Polit-Magazin im Fern-
sehen ab, ihr schwindelt, indem ihr alles doppelt und dreifach gezählt habt. "Alternative Fakten" also nicht nur bei Trump.

Man schaue z.B. ---> HIER und Video HIER !
Wem kann man da trauen? Oder haben beide recht?

Kommentare:

  1. Das Fernsehteam trickst, denn dort lässt man
    Dinge weg, die nicht ins Bild passen.
    Man braucht nur mal zu googeln unter dem Stichwort
    "Polizei Krankenstand", dann sieht man, wie schlimm
    die Lage ist.

    AntwortenLöschen
  2. Wer Journalisten dazu befragt, bekommt eine Antwort,
    wer die Polizisten dazu befragt, bekommt auch eine Antwort.
    Lesen bildet!

    https://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:J_yyrzJPpT8J:https://www.gdp.de/id/kfn_gewalt/%24file/ThesenpapierIMK_2510_Endversion.pdf+&cd=6&hl=de&ct=clnk&gl=de

    AntwortenLöschen
  3. Wie man ganz aktuell beim Attentat in London
    erleben konnte: Da wurde der Polizist kaltblütig
    abgestochen. Aber vermutlich zählt das statistisch
    nicht als Gewalt gegen Polizisten, sondern als
    ruhestörender Lärm...

    AntwortenLöschen
  4. Ergänzung:
    https://www.youtube.com/watch?v=evF-q6qdBhU

    http://www.reutlinger-wochenblatt.de/inhalt.interview-der-woche-gewalt-gegen-polizisten.b449a633-b12f-40b3-a3cd-e51d790dee70.html

    AntwortenLöschen
  5. Klar kann man als Journalist Gewalt gegen Polizei
    so definieren, dass nur mitgezählt wird, was wirklich
    körperlichen Schmerz verursacht hat.
    Mein Tipp: Man sollte diese Journalisten mal mitschicken,
    wenn irgendwo Randale von Linksradikalen gemacht wird.
    Da fliegen ganz gewaltlos Farbbeutel, rohe Eier, da
    werden gewaltfreie Böller auf Polizisten geworfen und
    noch viel mehr. Manche Journalisten sind pure Schreib-
    tischtäter!

    http://www.morgenpost.de/berlin/polizeibericht/article139409245/Farbbeutel-Eier-und-Boeller-gegen-Polizisten-geworfen.html

    AntwortenLöschen
  6. Nicht nur die Gewalt gegen Polizisten nimmt zu,
    sondern die Gewalt insgesamt.
    Unsere Gäste tragen dazu nicht unmaßgeblich bei.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
=================================================================================