Donnerstag, 30. März 2017

Sind Deutsche im eigenen Land für den "FOCUS" mittlerweile schon Migranten?

Am Dienstag schrieb  ich über die Empörung muslimischer Eltern in Berlin, weil eine KITA einen homosexuellen Erzieher beschäftigt... ---> HIER !   Dieser Erzieher und die Auf-
regung über ihn sind auch Thema eines Kommentars im Nachrichtenmagazin "FOCUS". Ich staunte doch etwas, als ich dort die Bemerkung der Profi-Journalistin las, was sie davon hält, dass muslimische Eltern ihre Kinder daraufhin aus dieser KITA genommen und woanders angemeldet haben. Wörtlich schreibt Eva Heidenfelder: "Das ist für fremdenfeindliche Menschen mit deutschem Migrationshinter-
grund
natürlich ein gefundenes Fressen..." --->HIER !

Was will uns der "FOCUS" damit sagen? 
"Meist ist jedoch von Migration die Rede, wenn jemand sein Heimatland freiwillig verlässt, um seine Lebensbedingungen zu verbessern", belehrt uns die "Tagesschau" über den Begriff Migrant. ---> HIER !
Inwiefern haben wir Bio-Deutschen dann einen Migrationshintergrund?  Es gibt ja für Journalisten spezielle Listen über politisch-korrekte Sprach-
formulierungen, da habe ich wohl eine aktuelle Anpassung verschlafen?

Kommentare:

  1. Die Formulierung im "FOCUS" ist einfach nur
    ein sprachlicher Missgriff, sollte wohl ein beson-
    derer Gag werden, ging aber daneben.
    Auch Journalisten haben schlechte Tage, manche mehr,
    manche weniger...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, mit extrem viel gutem Willen kann man
      dann aber auch alles entschuldigen!
      Das war kein "Unfall", sondern eine absichtliche
      Provokation, finde ich, und die Schreiberin hat
      sich damit als linksgrüne Agitatorin geoutet.

      Löschen
  2. Einfach nicht alles so bierernst nehmen,
    was die Plaudertaschen der Mainstream-Medien
    so an Wortspenden abliefern.
    Die besagte Dame scheint auch Artikel wie den
    nachfolgenden verfasst zu haben. Daran kann man
    in etwa das Niveau erahnen...

    http://www.focus.de/familie/psychologie/schwere-zeiten-fuer-singles-schlimmste-dating-erlebnisse-der-redaktion-er-gab-sich-als-sein-sohn-aus_id_6846823.html

    AntwortenLöschen
  3. Vermutlich hat die Focus-Schreibern durchaus recht.
    Sie hat sich nur im Datum vertan. Erst im Jahre 2030
    werden die Deutschen als Migranten im ursprünglich
    eigenen Land eingestuft, wenn Erdogan hier die Macht
    übernommen hat.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
=================================================================================