Dienstag, 4. April 2017

Menschenhandel: Mussten es unbedingt drei halbnackte Mädchen sein, "Radio Vatikan"?

Es ist ein himmelschreiender Skandal, dass weltweit immer noch Menschenhandel und Sklaverei blühen; Millionen Menschen, darunter auch Kinder, werden verkauft oder entführt, um billige und rechte-
lose Arbeitskräfte zu sein, aber auch schon der illegale Handel mit Babys fällt darunter.
Man kann das Elend erahnen, wenn Experten schätzen, dass Kinder ein Drittel der Opfer von Menschenhandel ausmachen - in Europa!

Man schaue die Berichte  und Videos ---> HIER und HIER und HIER und HIER und HIER !
Insofern ist das von "Radio Vatikan" zur Illustration des neuesten Artikels ausgewählte Foto dreier halbnackter Mädchen beinahe etwas irreführend - oder gar ein Blickfang? ---> HIER !

Kommentare:

  1. Libertärkatholik4. April 2017 um 07:05

    Was soll die Aufregung?
    Man kann doch nicht wirklich was sehen.
    Da kann man sich schon eher an dem katholischen Blogger
    "Le Penseur" ein Beispiel nehmen, der häufig junge Damen
    abbildet, obwohl er offenbar auch älter wird und in
    letzter Zeit diesbezüglich etwas schwächelt:

    http://lepenseur-lepenseur.blogspot.de/2017/03/hubscher-pelz.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Niemand ist gezwungen, hier veröffentlichte
      Links anzuklicken!
      (Bevor wieder Beschwerden kommen, in meinem Blog
      fänden sich seltsame Links)
      Zum Thema "Le Penseur" und ob der ein katholischer
      Blogger ist, gab es vor zwei Jahren einen heftigen
      Disput:

      http://kreuzknappe.blogspot.de/2015/08/bikini-blogger-le-penseur-bittet-um.html

      http://kreuzknappe.blogspot.de/2015/08/ein-fast-personlicher-offener-brief-des.html

      Löschen
    2. Fast alle Leser des "Kreuzknappen"
      halte ich für intelligent genug, um den
      "Penseur" nicht als katholischen Blogger zu
      sehen.

      Löschen
    3. Sagen wir es so:
      Der "Penseur" ist ein rechtsextremer katholischer Erotik-Blogger.

      Damit sind alle drei "Säulen" seines Blogs untergebracht.

      Löschen
  2. "Sex sells" - das weiß offenbar auch die
    Redaktion von Radio Vatikan.
    Nötig war das Foto nicht, redaktionell ist es
    entbehrlich. Oder man hätte ein Foto eines
    Hausmädchens nehmen können, dass in Dubai arbei-
    ten muss.

    AntwortenLöschen
  3. Tradi's Liebling4. April 2017 um 07:29

    Aber, aber, Kreuzknappe,
    lassen Sie den Lesern von Radio Vatikan
    doch auch ihren Spaß und seien Sie nicht so prüde!

    AntwortenLöschen
  4. Achherrje, wer dieses Bild irgendwie als aufreizend oder reißerisch erachtet, der lebt wohl tatsächlich im heilen Wunderland. Bleibt bloß da und wagt nicht einen Blick in die bittere Realität, es könnte grausam werden! In mir löst dieses Bild nur maßloses Mitleid aus.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
=================================================================================