Donnerstag, 27. April 2017

Schafft die Parallelkultur der sogenannten Kindergottesdienste ab!

"Wer Kinder liebt, pfeift auf Kindergottesdienste", lautet eine aktuelle Schlagzeile bei der Bloggerkollegin "Gardinen-
predigerin"
. Am Weißen Sonntag, so stellt sie fest, kommen die Kinder nach vorne, "und verlesen in schleppendem Ton Fürbitten, die sie selbst nicht geschrie-
ben haben, die aber angeblich ihre Sorgen und Nöte aufgreifen. Für
gegen den Klimawandel..." 

Die Liturgie werde dabei "bis zur Unkenntlichkeit verbogen und zer-
stückelt"
, und im Endergebnis brächten diese seltsamen angeblich kindgemäßen Veranstaltungen auf Dauer gesehen doch keinen Erfolg...

Man lese ---> HIER !

HINWEIS:  Die Kommentarfunktion in meinem Blog habe ich derzeit deaktiviert. Leserbriefe sind also aktuell nicht möglich. (Donnerstag, 27.4.)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
=================================================================================