Freitag, 23. Juni 2017

Es wird 2017 noch teurer: Deutschland gibt für Flüchtlinge 30 Milliarden Euro aus!

Kann mir im Prinzip ja egal sein, aber es freut einen denn doch, dass der deutsche Ent-
wicklungsminister der gleichen Meinung ist wie ich: Die hohen Kosten für Flüchtlinge, die nach Deutschland gekommen sind, summieren sich dieses Jahr auf 30 Milliarden Euro; das Geld wäre besser angelegt für gezielte Hilfe vor Ort! 

Minister Müller brachte es gestern Abend in der Talk-Show bei Maybritt Illner auf den Punkt: Wir könnten in Deutschland sogar fünf Millionen Flüchtlinge aufnehmen - das würde das Problem trotzdem nicht lösen. 
So allmählich findet sich auch bei Politikern der Mut, der Wahrheit ins Auge zu sehen, zumindest zeitweise...  ---> HIER !