Dienstag, 27. Juni 2017

Tritt Papst Franziskus, wie von ihm selbst angedeutet, im Jahr 2018 zurück?

Das gehört zum katholischen Unterhaltungsprogramm - so etwa in halbjährlichem Abstand hat mal wieder jemand die Ver-
mutung, Papst Franziskus sei schwer krank und / oder es gebe Hinweise darauf, dass er bald zurücktreten werde.
Immerhin hat er selbst anläss-
lich seines 80. Geburtstages im Dezember 2016 laut gedacht und erklärt, sein Pontifikat werde kurz sein, insgesamt "vier, fünf Jahre" - womit rechnerisch nach seinem Amtsantritt am 13. März 2013 spätestens im Früjahr 2018 sein Rücktritt fällig wäre.

Dass er systematisch Kardinäle in seinem Sinne ernennt, um die "Refor-
men"
auch nach ihm fortsetzen zu lassen, wird auch immer mal wieder als Zeichen gedeutet, dass er damit rechnet, nicht mehr lange Papst zu sein.
Neben früheren Spekulationen (z.B. ---> HIER und HIER !) deutet ge-
rade der bekannte Vatikan-Korrespondent Julius Müller-Meiningen das morgige Konsistorium als weiteres Signal für einen denkbaren Rücktritt... ---> HIER !