Sonntag, 16. Juli 2017

Damit das schon mal klar ist: Unsere Meinung ist die richtige...!

Es klingt fast, als ginge es um physikalische Experimente, wenn die Rede ist von "Filter-
blasen"
und "Echokammern".
Doch dahinter steckt ein medienpolitisches Phänomen, das insbesondere durch die sogenannten "sozialen Medien" gefördert wird - jeder liest unter Umständen nur noch diejenigen Nachrichten und Artikel, die seiner politischen Einstellung entsprechen.

Mit anderen Worten: "Facebook", Suchmaschinen & Co. verstärken politische Einseitigkeiten, so die Kritik. In den riesigen Rechenzentren werden die Klicks und Suchanfragen der Nutzer genau analysiert, und so wundert es mich z.B. nicht, dass mir immer wieder ziemlich aufdringlich Werbung angezeigt wird für Treppenlifte und häusliche Notrufsysteme: Offenbar hat man längst herausgefunden, dass wir in unserer Familie mehrere chronisch Kranke haben, und meine heftige Arthrose ist längst digital aktenkundig.
Es geht aber um mehr als "nur" um passende Werbung, die es ja auch mittlerweile bei einigen Kaufhäusern gibt, die längst wissen, welche Spots sie zeigen müssen, wenn Kunde A oder Kunde B in die Nähe kommt - die Smartphones haben es verraten...

Wir werden also beobachtet und analysiert, und man macht es uns passend: Wer eher links tickt, bekommt anderes angezeigt als derjenige, der mehr nach rechts orientiert ist.
Dass solche Filterblasen und Echokammern schwerwiegende Folgen haben, liegt auf der Hand, denn der Internet-Konsument wird überwiegend nur in seiner Meinung und in seinen Einstellungen bestätigt, die sich dann als richtig verfestigen - die Gegenmeinung spielt keine besondere Rolle mehr. - Keine besonders guten Voraussetzungen für tolerantes, demokratisches Denken...!

Man lese und staune z.B. ---> HIER und HIER und HIER und HIER und HIER und HIER !