Montag, 17. Juli 2017

Neuer Service in der Zeitgeist-Kirche? - Wir feiern unsere Scheidung mit einem Ritual...!

Ich dachte, ich traue meinen Augen nicht, als ich beim "Forum deutscher Katholiken" gestern den Artikel über einen neue Anregung für die katholische Kirche las, die Scheidung mit einem Ritual zu feiern.
Immer mehr Paare trennten sich, und da sei es die Aufgabe der Kirche, diese Paare mit einem entsprechenden feierlichen Gottesdienst-Angebot zu begleiten, schreibt demnach ein Gastautor in der Zeitschrift "Gottesdienst", die als "Handreichung" des Liturgischen Instituts für
die Seelsorger gedacht ist. 

Unter dem Motto "Alles hat seine Zeit" könne man in der Kirche, so
ein konkreter Vorschlag, die Trennung feiern mit einem Rückblick auf die Ehejahre, man könne feierlich die Eheringe ablegen und dann gemeinsam ein Glas Wein trinken und den Rest des Flascheninhalts als Symbol für die ausgelaufene Ehe in den Ausguss schütten.
Eine Perversion des Ehesakraments, kann man als Kommentar dazu lesen.

Man bilde sich selbst eine Meinung; man findet die nötigen Informationen (z.T. mit ein wenig Suchen) dazu ---> HIER und pdf HIER und HIER ("Der Fels", März 2017)!