Samstag, 1. Juli 2017

Papst demonstriert Entschlossenheit: Müller ist noch nicht weg, da ist der "Neue" schon da!

Selbst "Radio Vatikan" betont, dass die Amtszeit von Kardinal Müller nach fünf Jahren am 2. Juli endet. Demnach müsste ein Nachfolge zum 3. Juli eingesetzt werden, wenn es schnell gehen soll. Doch für Papst Franziskus kann es offenbar gar nicht schnell genug gehen: Wie "Radio Vatikan" heute schreibt, hat er schon an diesem Samstag den Nach-
folger bekannt gegeben
, den im nahe stehenden Jesuiten Erzbischof Luis Ladaria Ferrer, der merkwürdigerweise in der Schlagzeile nur als "Luis Ladaria" vorgestellt wird.  ---> HIER !
Erzbischof Luis Ladaria Ferrer gilt als gemäßigt konservativ, aber voll auf der Linie des Papstes. Mehr noch: Der Jesuit, der bereits Sekretär der Glaubenskongregation war, gilt als der Theologe hinter dem Papst, der seine Predigten und Texte noch mit dem nötigen "Feinschliff" be-
arbeitet. - Er ist übrigens vom ehemaligen Limburger Bischof Kempf zum Diakon geweiht worden und ist vermutlich auch derjenige, der den Papst auf die "Barmherzigkeit" als großes Thema brachte. ---> HIER und HIER !

Das kurze Video zeigt den Theologen Ladaria Ferrer ---> HIER !