Samstag, 1. Juli 2017

Verbraucherschützer warnen: So simpel kann man Sie unterwegs elektronisch ausrauben!

... und mal wieder was ganz Alltägliches und Praktisches beim "Kreuzknappen":
Wie leicht man heutzutage elektronisch ausgeraubt werden kann, wenn man unterwegs ist, schildern die verlinkten Seiten, darunter auch Verbraucher-
schützer.
Das ist offenbar der Fluch der modernen Technik: Sie kann das Leben deutlich bequemer machen, birgt aber auch völlig neue Risiken.
So ist bei Polizei und Sicherheitsfachleuten schon lange bekannt, wie simpel (relativ gesehen!) die Besitzer moderner unfreiwillig ihr Geld los-
werden können: Die Kartenchips senden (zum kontaktfreien Bezahlen gedacht) regelmäßig die Kreditkartendaten, und die braucht man als Kri-
mineller eigentlich nur noch abzufangen, z.B. im dichten Gedränge im Supermarkt, in der Warteschlange im Flughafen usw.

Um sich dagegen zu schützen, gibt es diverse Vorschläge vom Ver-
packen der Karte in Alufolie bis hin zu fertigen Hüllen, die sich z.B. "cardprotector" nennen.

Man lese ---> HIER und HIER und HIER und Video (nur zur Info, keine spezielle Kaufempfehlung!) ---> HIER !