Sonntag, 13. August 2017

Gästesuche für Fernsehsender: Wer die für uns richtige Meinung sagt, bekommt 150 Euro...?!

Für eine neue Talkshow wurde eine Produktionsfirma vom SWR beauf-
tragt. Per Anzeige suchte diese dafür geeignete Leute aus der Bevölkerung. Der Text der Anzeige war unmiss-
verständlich, wie Zeitungen berichten: „Wir suchen für ein neues SWR-TV-Format eine/einen Alleinerziehenden, der sagt, dass sie/er aufgrund der Kindererziehung oder -ausbildung kein Geld für die Rente hat. Und mit Schrecken an die eigene Rente denkt“.

Das wundert viele medienerfahrene Bürger nicht wirklich. Natürlich sortieren die Redaktionen sowieso die Talkgäste immer gründlich vor,
und auch im Publikum kann man anhand des Beifalls an den "passenden" Stellen oft feststellen, wo die entsprechenden "Hilfstruppen" für bestimmte Leute sitzen. - Und wenn es mal auffliegt, dann war alles garantiert nur ein "Missverständnis"...

Haben Sie beispielsweise mal erlebt, dass man Abtreibungsgegner und Teilnehmer am "Marsch für das Leben" in einer Talkshow zu Wort kommen lässt?
Man lese (einschließlich der vielen Leserzuschriften!)  ---> HIER
und HIER !