Freitag, 16. März 2018

Der Islam gehört NICHT ODER DOCH zu Deutschland - die ersten Schienbein-Tritte innerhalb der GroKo!

Die ersten Ruppigkeiten innerhalb der GroKo ließen nicht lange auf sich warten.
Der Satz von Horst Seehofer, der Islam gehöre nicht zu Deutschland, war ein Schien-
bein-Tritt gegen Merkel, und
er dürfte ein erstes Anzeichen dafür sein, dass die GroKo nicht nur Gegner von außen hat wie etwa die AfD, sondern auch von innen, und das wird immer mal wieder passieren, schätze ich mal.

Gehört der Islam zu Deutschland? - Meiner Meinung nach wird die Debatte in Politik und Medien (vielleicht zwangsläufig) gerne mal etwas zu oberflächlich geführt.
Ein paar Links zum Kriegsschauplatz des heutigen GroKo-Tages... ---> HIER und HIER und HIER und HIER !

Kommentare:

  1. Der Islam kommt hier vor. Das ist unbestritten. Aber es wird wohl niemand ernsthaft wollen, daß er hier Fuß faßt..

    AntwortenLöschen
  2. Wir müssen uns wohl an das jämmerliche Bild der GroKo
    gewöhnen, das ist erst der Vorgeschmack.

    AntwortenLöschen
  3. Die differenzierte Debatte kann im üblichen Format
    von Zeitungen, Internetseiten und Blogs eigentlich nicht
    geführt werden, wie der "Kreuzknappe" es auch andeutet.
    Alle Teilnehmer müssten erst einmal auf einen Mindeststand
    an Fakten herangeführt werden, was den Islam und speziell
    den Islam in Deutschland betrifft.
    Aber auch Seehofer kann nicht nur die Methode grober Klotz,
    es gibt auch Zwischentöne, die "im Kampf der Hauptsätze"
    - so eine schöne Formulierung bei ntv - schnell untergehen:

    https://www.n-tv.de/politik/politik_kommentare/Was-Seehofer-auch-noch-sagte-article20340369.html

    AntwortenLöschen
  4. Klar gehört der Islam zu Deutschland.
    Aber nicht jede Art von Islam.
    In meinem Sportverein sind jede Menge Muslime,
    und es gibt so gut wie keine Probleme.
    Auch im Sicherheitsdienst sind viele Muslime tätig,
    in aller Regel gut integriert.
    Es gibt freilich auch Ausnahmen, wie z.B. den Polizisten,
    der einer Frau, einer Kollegin, nicht die Hand geben wollte.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article174627704/Muslimischer-Polizist-verweigert-Kollegin-Handschlag-1000-Euro-Strafe.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Donnerwetter, der Putintroll und Flüchtlingshasser Herr Becher kann auch fair und differenziert. Das macht das noch erleben darf!

      Löschen
  5. Manche Umfragen werden nicht oder erst spät veröffentlicht

    https://www.waz.de/politik/forsa-umfrage-das-misstrauen-gegen-den-islam-nimmt-zu-id213722103.html

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================