Donnerstag, 15. März 2018

Heute in den Kinos gestartet: "Maria Magdalena" - Kritiker hält den Film für "dickflüssige Soße"!

Die Geschmäcker sind verschieden, sage ich immer. Gerade bei solchen Bibel-
schinken
filmen erlebt man es immer wieder, wie sehr die Meinungen auseinander-
klaffen. 

Heute ist er in den deutschen Kinos gestartet, doch "Maria Magdalena" hinterlässt bei den Profi-Kritikern sehr gemischte Eindrücke.
Ein in die Länge gezogener Film wie eine "dickflüssige Soße" bzw. ein Film, der "ziemlich blutleer" bleibt?

Man schaue ---> HIER und HIER und HIER und den Trailer HIER !
Auch in einer meiner Predigten spielt Maria Magdalena eine tragende Rolle ---> HIER !

Kommentare:

  1. Ach, allein dass ein Film Maria Magdalena zur Hauptperson macht, muss auf Tradis natürlich schon als reine Provokation wirken.

    Die Tatsache, die die Figur des Jesus von Joaquin Phoenix gespielt wird, der als einer der schwierigsten, weil anspruchsvollsten Schauspieler überhaupt gilt, spricht dafür, dass der Streifen alles andere als ein "Schinken" ist, sondern künstlerisch wertvoll.

    AntwortenLöschen
  2. Na, da hat sich der Kreuzknappe aber noch vornehm zurück-
    gehalten. Wer die beiden verlinkten Kritiken liest, wird sich
    wohl sehr überlegen, ob er sich das antut.
    Offensichtlich wurde das Epos arg in die Länge gezogen, es
    sind Phantasie-Figuren und Phantasie-Dialoge eingebaut, die
    mit der biblischen Vorlage rein garnicht zu tun haben.
    Wir hatten schon mit dem Gedanken gespielt, mit unserer
    Pfarrjugend ins Kino zu fahren, aber angesichts dieser Kriti-
    ken werden wir dann doch lieber davon absehen.
    Mich würden allerdings die Eindrücke von Lesern interessie-
    ren, die ihn doch gesehen haben.

    AntwortenLöschen
  3. guckst du oder guckst du nicht15. März 2018 um 17:38

    Ein anderer Kritiker: "DER FILM ÜBERZEUGT NICHT"
    UND SCHRAMMT "NUR KNAPP AM BEKEHRUNGSKITSCH VORBEI"

    https://www.augsburger-allgemeine.de/kultur/Maria-Magdalena-im-Kino-Nur-knapp-am-Bekehrungskitsch-vorbei-id50647566.html

    AntwortenLöschen
  4. Diözesaner Bürohengst15. März 2018 um 17:46

    Man kann schlechterdings keinen Rat geben,
    das hat der "Kreuzknappe" schon eingangs richtig erfasst.
    Zu verschieden sind die Erwartungen, die vom Wunsch nach
    "erbaulich-frommen" Geschichten bis hin zu knallharten
    Fakten reichen.
    Ich selbst werde ihn mir ansehen, habe aber auch Verständnis
    für alle, denen das doch zu dick aufgetragen ist.
    Auch die Besprechung bei "ntv" ist eher niederschmetternd:

    https://www.n-tv.de/leute/film/Das-hat-Maria-Magdalena-nicht-verdient-article20326928.html

    Aber mutig wie ich bin...

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================