Donnerstag, 8. März 2018

Wenn Fußballstar PAUL BREITNER bei der "Tafel" in München mithilft...

... dann spätestens sollten vielleicht auch diejenigen im Lande etwas hellhörig werden, die noch daran glauben, dass alle in Deutschland "gut und gerne" leben, wie Angela Merkel erklärt hat.
Man höre mal zu, was der Promi, der seiner Frau seit vielen Jahren bei der ehren-
amtlichen Arbeit für Hilfsbedürftige in München hilft, zur Lage der Armen zu sagen hat.
Kann sein, dass manchem die Tränen kommen...  ---> HIER !


>>>  Hinweis in eigener Sache:
PREDIGT UND LINKTIPPS ZUM 4. FASTENSONNTAG B sind gerade
in Arbeit und heute am Nachmittag online!

Kommentare:

  1. Es gibt unsäglich viel Armut im Land,
    und das Problem ist, dass es immer mehr wird.
    Da kann man schon verstehen, dass manche auf die Flüchtlinge
    eifersüchtig werden, die eine Rundumversorgung vom Staat
    genießen dürfen!

    AntwortenLöschen
  2. Beschämend, einfach nur beschämend für die deutsche Politik.
    Aber Hauptsache, die Abgeordneten haben ihre Diäten mal wieder
    kräftig erhöht.

    AntwortenLöschen
  3. Ihr Tradi-Heuchler. Der Papst redet seit Jahren von der Armut und dass es Christenpflicht ist, dagegen anzukämpfen, und ihr beschimpft ihn dafür und sagt, er wolle aus der sakramentalen Kirche eine Sozial-NGO machen.

    Die Armut in Deutschland geht euch doch sonstwo vorbei. Sie ist nur deshalb für euch "interessant", weil ihr sie sofort (s.o. "Rundumversorgung vom Staat") gegen die Flüchtlinge instrumentalisieren wollt.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================