Samstag, 28. April 2018

Alfie Evans ist gestorben!


Heute Nacht starb der zweijährige
Alfie Evans in jenem Krankenhaus,
das aufgrund der harschen Reaktionen der Ärzte auf Hilfsangebote weltweit ins Gerede gekommen ist.
Herr, erbarme dich des kleinen Alfie Evans und aller leidenden Kinder dieser Welt!

Man schaue ---> HIER und HIER !

Kommentare:

  1. Ich bin tief betroffen von diesem extremen Fall
    und trauere mit den Eltern.
    Hoffentlich führt das im Nachgang wenigstens zu juristischen
    Folgen, sprich: Gesetzesänderungen, damit solch ein Skandal
    nicht mehr passiert!
    Der Papst hatte bereits vor einigen Tagen die Übernahme
    des kleinen Patienten nach Rom angeboten, um dort eine
    neue Therapie zu versuchen. Man ließ ihn einfach abblitzen!

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin unendlich traurrig, dass Alfie den Kampf verloren hat, aber gleichzeitig dürfen uns auch freuen, dass wir
    nun einen Heiligen mehr im Himmel haben.
    Alfie ist schließlich makellos rein zum Vater heimgegangen, er hatte ja niemals die Gelegenheit zu sündigen.
    Meine Gedanken sind bei seinen leidgeprüften Eltern, die wie Löwen um ihn gekämpft haben.
    Möge Gott ihnen nun in dieser schweren Zeit beistehen und ihnen für die Zukunft noch viel Freude bereithalten.

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin unendlich traurig.
    Da fällt mir spontan nur das Gedicht von Hermann Hesse ein
    "TOD EINES KINDES"

    http://www.joergalbrecht.de/es/deutschedichter.de/werk.asp?ID=446

    AntwortenLöschen
  4. Der Vater des in der Nacht zu heute verstorbenen Jungen hat vorgestern, am Donnerstag, eine nach seinen Worten letzte Stellungnahme abgegeben:

    https://www.facebook.com/freeAlfieEvans/photos/a.423974448018265.1073741830.417546958661014/477880929294283/?type=3&theater

    Da ich den kompletten Text nirgendwo in deutscher Übersetzung finde, hier auf die Schnelle meine eigene Übersetzung:


    „Stellungnahme von Kate James und Tom Evans

    Ich möchte in meinem und Kates Namen eine Stellungnahme abgeben.

    Unser Leben wurde durch die starke Aufmerksamkeit für Alfie und seine Situation auf den Kopf gestellt.. Unsere kleine Familie samt der Alder-Hey-Klinik standen für viele Menschen weltweit im Mittelpunkt des Interesses, was auch bedeutete, dass wir unser Leben nicht mehr in gewünschter Weise führen konnten.

    Wir sind sehr dankbar für die Unterstützung, die uns aus aller Welt erreichte, und wissen sie zu schätzen, einschließlich der unserer italienischen und polnischen Unterstützer, die unserem unglaublichen Kampf Zeit und Hilfe gewidmet haben. Wir möchten Sie nun bitten, in Ihr normales Leben zurückzukehren, und es mir, Kate sowie der Alder-Hey-Klinik zu ermöglichen, eine Beziehung zu gestalten, eine Brücke zu bauen und über sie zu gehen.

    Wir möchten auch den Mitarbeitern der Alder-Hey-Klinik auf jeder Ebene danken für ihr würdevolles Verhalten und ihre Professionalität während einer auch für sie mit Sicherheit unglaublich schwierigen Zeit. Gemeinsam erkennen wir die Belastungen für uns alle durch die jüngsten Ereignisse, und wir wünschen uns nun Privatsphäre für alle Betroffenen.

    In Alfies Interesse werden wir mit dem Behandlungsteam an einem Plan arbeiten, der unserem Jungen die Würde und Geborgenheit bietet, die er braucht.

    In Zukunft wird es keine Stellungnahmen oder Interviews mehr geben. Wir hoffen, dass Sie das respektieren. Danke.“

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================