Donnerstag, 10. Mai 2018

Die Füße Jesu baumeln gerade noch aus der Wolke heraus - Kardinal Woelki über CHRISTI HIMMELFAHRT

Nee, ganz falsch - das hier ist keine Woelki-Kritik. Ich zitiere nur als "Blickfänger" einen Teilsatz aus seinem "Wort
des Bischofs" über Christi Himmelfahrt
und den Pro-
blemen, die Menschen - und eben auch Künstler! - mit die-
sem Feiertag haben. Da kommt es dann auch zu Bildern wie dem, dass ein Maler Jesus darstellt, wie er in einer Wolke verschwunden ist, aber die Füße baumeln noch heraus...  Video ---> HIER !
Und noch ein paar ergänzende Linktipps (Texte und Videos) gibt's
---> HIER und HIER und HIER und HIER und HIER und HIER
und HIER


Allen Leserinnen und Lesern einen schönen und gesegneten Feiertag!
Die Predigtgedanken und Linktipps zum 7. Sonntag der Osterzeit sind heute im Laufe des Nachmittags online!

1 Kommentar:

  1. ein Priester (76 Jahre)10. Mai 2018 um 09:04

    Da fällt mir immer der Witz ein von der Bäuerin, die immer
    eifrig Messen lesen ließ für ihren verstorbenen Mann, was
    sie eine Stange Geld kostete.
    Als sie sich eines Tages beim Pfarrer erkundigte, wie weit
    ihr Mann denn schon aus dem Fegefeuer emporgestiegen sei,
    meinte dieser, er sei schon fast draußen, nur die Füße
    seien noch dort...
    Das lassen wir so, meinte die Frau treuherzig, denn ihr
    Mann habe zu Lebzeiten immer über kalte Füße geklagt...

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================