Dienstag, 15. Mai 2018

Kardinal Marx richtet zum Ramadan ein Grußwort an die Muslime in Deutschland...

Ausdrücklich als Vorsitzender der Deutschen Bischofskonfe-
renz grüßt Kardinal Marx die Muslime in Deutschland zum Fastenmonat Ramadan, der diesmal am morgigen Mittwoch beginnt; wichtige Politiker verfahren ähnlich.
Bitte ---> HIER !

Ganz klar:  Das ist gut so,
und das ist christlich im Sinne der Nächstenliebe und des Respekts vor den religiösen Überzeugungen anderer, und insofern be-
grüße auch ich das ausdrücklich.

Ich würde mir freilich wünschen, dass Kirchenvertreter, Geschäftsleute und Politiker zur Abwechslung auch mal den Beginn der christlichen Fastenzeit zu entsprechenden Freundlichkeiten nutzen.
Man schaue ---> HIER und HIER und HIER und HIER !

Kommentare:

  1. Der Gruß an die Muslime geht schon in Ordnung.
    Man will diese schließlich bei Laune halten
    und sich als politisch überaus korrekt darstellen.
    Ich hatte nichts anderes von Kardinal Marx erwartet,
    insofern ist's mir wurscht (o nein, Schweinefleisch...)!

    AntwortenLöschen
  2. Ich weiß nicht, wie es woanders gehandhabt wird,
    aber bei uns im Ort schicken sich Pfarrer (ev. und kath.)
    und Moscheeverein/Imam zu Beginn der jeweiligen Fastenzeit
    schon seit vielen Jahren Grüße zu.
    Bei Kardinal Marx ist das vermutlich ein Standard-Termin,
    und da gibt's automatisch ein paar Worte.

    AntwortenLöschen
  3. Die Grüße von Marx gehen o.k. Es macht immer Sinn, sich mit seinen künftigen Herren gut zu stehen.

    Seine Kollegen im Orient werden in der Anfangszeit der islamischen Expansion ebenso gehandelt haben.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================