Montag, 7. Mai 2018

Kommunion: "Völlig unverständlich!" - Kardinal Eijk kritisiert Vatikan-Verhalten gegenüber deutschen Bischöfen!

Wie "kathpress" heute als erste Agentur meldet, kritisierte der Utrechter Kardinal Willem Jacobus Eijk das Verhalten des Vatikans (vermutlich eine vornehme Um-
schreibung für das Verhalten des Papstes)

in der Kommunionfrage.
Er wünsche sich "mehr Klarheit von Papst Franziskus"; die Erklärung des Vatikans nach dem Gespräch mit den angereisten deutschen Bischöfen sei "völlig unverständlich", denn
die Vorschriften des Kirchenrechts seien "eindeutig"
Von einem Notfall, bei dem das Kirchenrecht z.B. an "Lebensgefahr" denke, könne nun wirklich keine Rede sein, wenn evangelische Partner mit zur Kommunion gehen wollten. ---> HIER !

Dass Kardinal Eijk nicht der beste Freund dieses Papstes ist, zeigen schon frühere Stellungnahmen; man schaue z.B. ---> HIER
und HIER !

Kommentare:

  1. Sahnetörtchen7. Mai 2018 um 17:09

    Was Karinal Eijk davon hält, dürfte Papst Franziskus
    herzlich wenig interessieren.
    Vielleicht erfährt er es auch garnicht, denn mit dem Internet
    hat er es ja nicht so. Auch die Twitter-Beiträge stammen nicht
    vom Papst selbst.

    AntwortenLöschen
  2. Sowas geht dem derzeitigen Papst irgendwo vorbei.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ist das auch bei Psychopathen ... oder dachten Sie mehr an Nonchalance? :-)

      Löschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================