Dienstag, 1. Mai 2018

Muss er das beichten? - Katholischer Pfarrer war am Diebstahl eines Maibaumes beteiligt!

Mitgegangen, mitgefangen, mitgehangen - so heißt es und
soll davor warnen, bei irgendeiner Lumperei mitzumachen. Etwas an-
deres ist es freilich, wenn es sich bei der Teilnahme eines katholischen Pfarrers eher um eine neckische Tradition handelt, nämlich den - vorübergehenden! - Diebstahl
eines Maibaumes
.

Zumindest die Älteren unter uns kennen das als Brauch sicherlich: Nachbardörfer versuchten früher immer wieder, sich gegenseitig den Maibaum abzujagen. Wem das gelang, der konnte sich auf ein Pfand der Verlierer (zumeist in Form von Bier und/oder einer kleinen Mahlzeit für die "Diebe") freuen, denn sonst wurde das gute Stück nicht herausgegeben. Allerdings kam es öfters auch zu wilden Prügeleien, weil aus dem Spaß bald Ernst wurde, von wegen verletztem Stolz und so...
Dass sich allerdings ein leibhaftiger Pfarrer in so etwas verwickeln lässt, dürfte eher selten vorkommen. Seine Aufgabe in diesem "Gauner-
stück"
bestand darin, den Hüter des Baumes abzulenken, damit die Messdiener und weitere Helfer den 24 m langen Baum "klauen" konnten.
Da wundert es meine Leser vermutlich jetzt auch kaum, dass er nach er-
folgreichem Entwenden gut versteckt wurde - nämlich in der Kirche...

Man lese ---> HIER und HIER und HIER !

Kommentare:

  1. CHRISTUS ZUERST1. Mai 2018 um 18:25

    Muss das denn wirklich sein?
    Ein Maibaum in die Kirche?
    Gab's da keine andere Lösung?
    Sorry, aber das war nicht gut, Herr Pfarrer!

    AntwortenLöschen
  2. Der Thuriferar1. Mai 2018 um 18:30

    Eine Geschmacklosigkeit
    und Gotteslästerung!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach du meine Güte,
      nun kriegt euch mal wieder ein, das ist doch
      kein Grund zur automatischen Schnappatmung!
      Der Pfarrer hat das toll gemacht
      und ich bin sicher, die Messdiener sind stolz auf ihn!

      Löschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================