Dienstag, 1. Mai 2018

Sender SWR kritisiert Marx wegen Attacke gegen Söder: "Der Kardinal im Glashaus"

Keine Angst - es gibt bald noch andere Themen hier im Blog, z.B. die Prozess-Eröffnung gegen Kardinal Pell wegen des Vorwurfs des sexuellen Missbrauchs!
Doch jetzt erst mal auf die Schnelle noch zwei Stimmen zum Streit zwischen Kardinal Marx (& Co.) und CSU/Söder wegen öffentlicher Kreuze.
Der Sender "SWR" schreibt in einem Kommentar unter der Schlagzeile "Der Kardinal im Glashaus", sonst rufe die Kirche ständig nach dem Staat, um ihre eigenen Interessen durchzusetzen, und wenn sich nun mal zur Abwechslung der Staat eines christlichen Symbols bedienen wolle, sei das Geschrei groß... ---> HIER !

Der Wiener Theologie-Professor Ludger Schwienhorst-Schön-
berger
schreibt in einem Artikel für die Nachrichtenagentur "CNA",
er finde die Aufregung wegen des Kreuzes in Bayern übertrieben.
Wer wie Marx für eine ganz strikte Trennung zwischen Staat und Kirche sei, der übersehe die Folgen, wie wir sie z.B. in Frankreich präsentiert bekämen, wo der Laizismus schon "religiös-fanatische Züge" annehme. Die christliche Prägung tue dagegen dem Gemeinwesen gut.  ---> HIER !

Kommentare:

  1. Wenn Marx eine strikte Trennung will, dann muß er ab sofort auf die Kirchensteuer verzichten. Will er das wirklich?

    AntwortenLöschen
  2. Verena Haubrich1. Mai 2018 um 16:55

    Kardinal Marx hat der Kirche damit einen schlechten Dienst
    erwiesen. Es wäre besser, er würde öfter mal den Mund halten.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================